#inKöllezeHus

KölnTourismus startet gemeinsam mit der Stadt Köln eine großangelegte Kommunikationskampagne für den Urlaub in der Rheinmetropole

(lifePR) ( Köln, )
So schön ist Köln: Unter dem Hashtag #inKöllezeHus startet KölnTourismus in Kooperation mit der Stadt Köln eine großangelegte, dreistufige Kommunikationskampagne. Dabei sollen zunächst Einheimische mithilfe von persönlichen (Video)-Botschaften aufzeigen, was das Besondere an ihrer Stadt ist, was Köln so liebenswert und außergewöhnlich macht und warum es sich lohnt, nach Köln zu reisen. Als Hashtag konzipiert, ruft die Kampagne zum aktiven Austausch auf und will den Community-Gedanken stärken. Für die Umsetzung der Kampagne konnte KölnTourismus auch prominente Kölner wie den Comedian Bernd Stelter oder den Kölschrocker Peter Brings gewinnen, die auf typisch „kölsche“ Art herausstellen, was das besondere Lebensgefühl in der Rheinmetropole ausmacht.

Die erste – dank schneller Lockerung der Ausgangsbeschränkungen – nur sehr kurze Kommunikationsphase mit dem Thema „Zuhause in Köln bleiben“ widmete sich dem „Innenmarketing“ und versorgte die Einwohner der Stadt während der Quarantäne virtuell mit Impressionen aus der Stadt. Optimistische Botschaften von Einheimischen, die unter dem Motto „mer stonn zesamme“ auf den Social Media-Kanälen der Stadt und denen der Tourismusorganisation transportiert wurden, sollten zur Solidarität aufrufen. Auch bekannte Kölner Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen meldeten sich mit kurzweiligen Videosequenzen zu Wort, machten Mut und zeigten auf, warum es lohnt, in Köln zu leben.

In der aktuellen, zweiten Stufe der Kommunikation zu #inKöllezeHus (In Köln zuhause sein und sich die Stadt auch als Gast wieder erschließen) gilt es Köln als attraktives Städtereiseziel im Naherholungsbereich zu positionieren. Die Botschaft lautet: „In Köln bin und fühle ich mich auch als Gast der Region wie zuhause. Mit klar definierten Inhalten und der Integration der Leistungsträger stellt KölnTourismus hier bekannte und unbekannte Ausflugstipps, Aktivitäten, Restaurant- sowie Hotelempfehlungen und Führungen durch die Domstadt vor. Publiziert wird der digitale Stadtführer über die Social-Media-Kanäle von KölnTourismus. Der Hashtag #inKöllezeHus dient auch als Kommunikationsfaden, unter dem Gäste und Einheimische ihre persönlichen Highlights, rheinisches Urlaubsgefühl und kölsche Heimatliebe teilen und für andere (Nicht-)Kölner nacherlebbar machen. In der letzten, dritten Phase soll die Köln-Fangruppe auf ganz Deutschland ausgeweitet werden und zeigen, wie sich Gäste in Köln wie zuhause fühlen können.

„Herzlich, authentisch und offen – eine rheinische Frohnatur eben, so sind wir und so leben wir hier in Köln. Mit diesem einmaligen Lebensgefühl möchten wir möglichst viele Menschen anstecken – egal, ob nah oder von weiter entfernt. Wir wollen künftigen Gästen zeigen, dass auch sie sich schnell #inKöllezeHus fühlen werden“, so Dr. Jürgen Amann, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH.

Für alle Phasen stellt KölnTourismus unter www.inkoellezehus.com eine eigens für diese Kampagne angelegte umfangreiche Landingpage zur Verfügung. Die Inhalte ergänzen die Contentpieces auf Social Media und bilden unter anderem auch Angebote der einzelnen Leistungsträger ab. Bereits in Phase eins stellten die Stadt und KölnTourismus dort zahlreiche digitale Angebote für die Zeit zuhause und Informationen zur Wiedereröffnung einzelner Insititutionen, zu städtischen Angeboten und zu Änderungen bezüglich Kontakt- und Reisebeschränkungen bereit. Die Landingpage bildet einen umfangreichen Informationsbereich mit teils persönlichen Insidertipps von und für Einheimische, Reisende und Leistungsträger ab. Begleitet wird die Kampagne durch Out-of-Home-Plakatierungen in ausgewählten deutschen Ballungszentren und von weiteren Kampagneninstrumenten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.