Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 344482

Stadt stellt sanierte Rhein-Mosel-Halle vor Festakt und Bürgerfest zur Eröffnung

(lifePR) (Koblenz, ) Nach rund 30monatiger Bauzeit wird die Rhein-Mosel-Halle nach ihrer Sanierung und Erweiterung mit einem Festakt am 26.09.2012 und einem dreitägigen Bürgerfest vom 28.9. - 30.09.2012 offiziell eröffnet. Heute haben der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, und die Verantwortlichen der Koblenz-Touristik die "neue" Rhein-Mosel-Halle im Rahmen eines Pressegespräches der Öffentlichkeit vorgestellt.

"Kurz vor Abschluss von Bauarbeiten geht es auf einer Baustelle immer wie in einem Bienenkorb zu. Was rund um den Zentralplatz für jeden sichtbar stattfindet, ist bei einem Innenausbau von außen nicht zu sehen. Aber in der Halle finden derzeit abschließende Arbeiten sowie Abnahmen des Bauherrn bzw. der Bauaufsicht statt. Hier läuft alles gut und die Zuversicht, unser Eröffnungsfest pünktlich zu feiern, wird immer stärker", so Oberbürgermeister Hofmann-Göttig bei der Vorstellung der Halle und der Planungen der Eröffnungsfeierlichkeiten.

"Das gesamte Ingenieur- und Architektenteam, das den aufwendigen Umbau der Rhein-Mosel-Halle planen und umsetzen durfte, ist froh und erleichtert, den Bürgern von Koblenz, nach großen Herausforderungen in der Bauphase, ein funktionsfähiges Gebäude zu übergeben", ergänzt Generalplaner Alexander von Canal Im Zuge der Sanierung wurde die Rhein-Mosel-Halle grundlegend verändert, von der Halle in ihrer ursprünglichen Form ist nur wenig geblieben. So wurde die Rhein-Mosel-Halle im Süden um ein Tagungszentrum erweitert, im Norden wurde ein gläsernes Foyer-Gebäude angebaut. Das neue lichte Entree der Halle setzt nicht nur gestalterisch durch seine frei über alle Geschosse schwebenden Rampen Zeichen, es ermöglicht gleichzeitig über neu geschaffene Aufzüge auch eine komplett barrierefreie Erschließung der Halle.

Nach Umbau und Erweiterung stehen 16 Veranstaltungsräume mit einer Fläche von 35 m² bis zu 1300 m² sowie eine Ausstellungsfläche von rund 1.600 m² zur Verfügung. Ein flexibles Raumkonzept erlaubt in Zukunft Veranstaltungen jeglicher Größe mit einer Bestuhlung von 10 bis 1400 Personen. "Mit der Fertigstellung der Rhein-Mosel-Halle und in Kombination mit dem Kurfürstlichen Schloss gewinnt der Messe- und Kongressstandort Koblenz deutlich an Attraktivität, freut sich Andreas Bilo, der Geschäftsführer der Koblenz-Touristik über die neuen Vermarktungsmöglichkeiten.

Die "neue" Rhein-Mosel-Halle biete attraktive Räumlichkeiten für Kongresse, Tagungen, Meetings, Bankette oder Konzerte so Bilo weiter. Dass alle Räume mit modernster Veranstaltungs- und Klimatechnik ausgestattet sind und jegliche Licht-, Kommunikations- und Bühnentechnik problemlos installiert werden kann, versteht sich heutzutage fast von selbst. Nicht selbstverständlich sind hingegen die Glasfaser-Direktanbindung sowie das Energiekonzept der Halle, denn über 85% des Energiebedarfes für Heizung, Klimatisierung und Lüftung werden künftig durch regenerative Energiequellen abgedeckt. "Dass wir die Halle umweltschonend mit Erdwärme kühlen und heizen können, freut mich als Umweltdezernent besonders. So gesehen hat sich die Investition in mehrfacher Hinsicht gelohnt, die Umwelt wird geschont und der Kongressstandort Koblenz aufgewertet", so Oberbürgermeister Hofmann-Göttig. Und dabei sehe die Halle auch noch toll aus, zeigt sich das Stadtoberhaupt mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Raimund Lehmkühler, der Bereichsleiter von Koblenz-Kongress ist froh, dass es nun endlich wieder los geht: "Die wenigen bis zur Eröffnung verbleibenden Tage werden für uns zwar noch einmal richtig stressig, es müssen noch die ganzen Bestuhlungsvarianten geprobt, Technik eingeregelt und die Halle natürlich auch noch herausgeputzt werden, wir freuen uns aber schon jetzt darauf, unsere tolle neue Halle und das Tagungszentrum präsentieren zu dürfen".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer