Der Koblenz Marathon wird noch sportlicher

Aktuelle Anmeldephase endet am 31. März - Mit Corona Ausfall-Zusage

(lifePR) ( Koblenz, )
Mit drei neuen Leistungen macht sich der Koblenzer Sparkassen Marathon am 13. September noch interessanter für sportlich ambitionierte Läufer. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit professionellen Zugläufern, welche die Teilnehmer in Wunschzeiten zur Ziellinie bringen.

Auch wenn es noch sechs Monate bis zur vierten Auflage sind und das Coronavirus gerade die Welt in Atem hält, das Startfeld wird Tag für Tag größer, die erste Tausendermarke wird in diesen Tagen erreicht. „Teilnehmer aus 16 Nationen sind schon gemeldet, darunter 20 Niederländer, welche das Rennen mit ihrem Urlaub in der Region verbinden“, so Pressesprecher Rolf Geifes. Das Orga-Team ist zuversichtlich, dass der Wettbewerb im zweiten Halbjahr wie geplant stattfinden und Sportler aus der ganzen Welt ans Eck reisen können. „Wir freuen uns aktuell besonders über zwei Anmeldungen aus Brasilien und eine aus der britischen Partnerstadt von Koblenz, aus Norwich.“

Ein weiterer positiver Trend laut dem Verantwortlichen ist die Anmeldung von sportlich-ambitionierten Läufern aus ganz Deutschland. „Es hat sich rumgesprochen, dass wir eine attraktive und schnelle Strecke bieten.“ Das Koblenz attraktiv ist, konnte auch der neue Partner CEP, Hersteller für aktivierende Kompressionsbekleidung im Sport, in Kooperation mit PacerTeam. de, feststellen. Das Pacer-Netzwerk stellt Zugläufer. Die Positionen waren schneller vergeben, als die Tinte unter der Vereinbarung trocken war. „Alle wollen Koblenz laufen“, bestätigt Paul Mohr von CEP, der sich sehr über die auf drei Jahre angelegte Zusammenarbeit mit dem Ausrichterverein Koblenz Marathon freut und auch die Marathonmesse bereichern wird. Im Marathon werden die Pacer für die Zielzeiten 3:30, 3:45, 4:00, 4:15 und 4:30 h und im Halbmarathon für die Zielzeiten 1:30, 1:45, 2:00, 2:15 und 2:30 h eingesetzt – jeweils zwei erfahrene Läufer pro Position mit auffälligen Beachflags zur besten Orientierung der Sportler.

Zu den neuen Angeboten gehört auch die Möglichkeit, Eigenverpflegung für die Strecke abzugeben. Diese wird im Marathon an drei Verpflegungsstationen platziert (km 11, 22 und 33 und im Halbmarathon an einer (km 11). „Die Teilnehmer können Ihr Getränk bis 30 Minuten vor dem Start in der CGM Arena abgegeben,“ betont Geifes, dieser Service ist kostenfrei und muss nicht angemeldet werden.

Ein weiteres neues Angebot kommt durch die Zusammenarbeit mit dem Physiotherapeuten Dominik Reßler von Sportsphysio & Science zustande. Er bietet den Teilnehmern des Koblenzer Sparkassen Marathons die INSCYD-Leistungsdiagnostik zu Sonderkonditionen an. Bei diesem besonders präzisem Verfahren wird ein komplettes physiologisches Leistungsprofil erstellt (VO2max, VLamax, individuelle anaerobe Schwelle, Kohlenhydratund Fettverbrauch), daraus dann individuelle Trainingsempfehlungen abgeleitet. Auf Grundlage dieser Leistungsdiagnostik arbeitet etwa der Trainer von Jan Frodeno, Anne Haug und Anna Hahner.

Info und Anmeldung unter www.koblenz-marathon.de. Muss das Rennen im Sommer wegen der Pandemie abgesagt werden, wird das Startgeld erstattet.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.