Lichter gegen das Vergessen

Gedenken an die Opfer der NS-"Euthanasie" in Irsee / Donnerstag, 1. November 2018, 16.30 Uhr / ehem. Anstaltsfriedhof Irsee (hinter der Klosterkirche)

(lifePR) ( Irsee, )
Bereits zum neunten Mal veranstalten das Bildungswerk des Bayerischen Bezirketags und das Schwäbische Bildungszentrum Irsee die Gedenkveranstaltung „Lichter gegen das Vergessen“, um die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Aktionen in der ehem. Heil- und Pflegeanstalt Irsee zu ehren. Die Anregung dazu ging von Robert Domes (Autor von „Nebel im August. Die Lebensgeschichte des Ernst Lossa“) aus, der am Allerheiligentag die Gräber auf dem kleinen Patientenfriedhof hinter der Irseer Klosterkirche mit Kerzen schmücken möchte.

Redner der diesjährigen Feier ist Herr Thomas Glowatzki, der 1946 in Irsee geboren wurde und bis 1953 unter anderem in Gebäuden der ehem. Anstalt lebte, weil seine Eltern dort arbeiteten. Der heute in Cork/Irland praktizierende Psychotherapeut hat das kollektive Trauma, welches damals geschah, nicht vergessen, und fühlt sich der Aufarbeitung der Anstalts- und „Euthanasie“-Geschichte von Kloster Irsee in besonderer Weise verbunden.

Als Gast der Gedenkveranstaltung begrüßen dürfen wir auch wieder Frau Amalie Speidel. Sie ist die einzige noch lebende Schwester von Ernst Lossa, der am 1. November vor 89 Jahren in Augsburg geboren und in der Nacht vom 8. auf den 9. August 1944 in Irsee ermordet wurde; sein Grab befindet sich auf dem ehem. Anstaltsfriedhof, auf dem die „Lichter gegen das Vergessen“ entzündet werden.

Das Schlusswort zur Gedenkveranstaltung sprechen wird Frau Staatsministerin Kerstin Schreyer aus München. Die amtierende bayerische Ministerin für Familie, Arbeit und Soziales nimmt auf Einladung der Vorsitzenden des Bayerischen Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener BayPE e.V. (Augsburg), Frau Margarete Blank, an einer gemeinsam mit dem Bildungswerk organisierten Fachveranstaltung der bayerischen Psychiatrieerfahrenen in Kloster Irsee teil.

Nachdem die bereit gestellten Kerzen entzündet sind, besteht im Anschluss an die Gedenkveranstaltung Gelegenheit, mit allen anwesenden Gästen im Foyer von Kloster Irsee bei einem kleinen Imbiss ins Gespräch zu kommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.