Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 679660

Live-Talk mit Elyas M'Barek über Mobbing im Netz

Facebook-Talk mit "Fack Ju Göhte 3"-Star Elyas M'Barek und klicksafe am Sonntag, 29. Oktober, 17.15 Uhr auf "Facebook Live"

Ludwigshafen, (lifePR) - Elyas M'Barek, Hauptdarsteller von „Fack Ju Göhte 3“, spricht am kommenden Sonntag mit Jugendlichen, der klicksafe-Expertin Birgit Kimmel und Vertretern von Facebook über Mobbing im Internet. Der Talk wird auf „Facebook Live“ übertragen (Sonntag, 29. Oktober, 17.15 Uhr. Direktlink: https://www.facebook.com/fjg.film/videos/1791304267566163/).

Im dritten Teil des Kinohits „Fack ju Göhte“ wird dem jungen Justin (Anton Petzold) von seinen Mitschülern übel mitgespielt. Und ausgerechnet der Fake-Lehrer und Ex-Knacki Zeki Müller (Elyas M’Barek) soll nun mit seiner Chaos-Klasse ein Anti-Mobbing-Seminar durchführen, um damit im Internet einen viralen Hit zu landen. Wer hätte zudem gedacht, dass der toughe Zeki Müller früher selbst gemobbt wurde? Auch wenn es bei „Fack ju Göhte“ selbst bei einem so ernsten Thema wieder sehr lustig zugeht, ist die Botschaft des Films klar.

„Mobbing ist kein Spaß“, betont denn auch Birgit Kimmel, pädagogische Leiterin der EU-Initiative klicksafe, die zu diesem Thema bereits mehrere Handbücher und Unterrichtsmaterialien herausgegeben hat. Nicht nur für die Opfer, sondern mittelfristig auch für die Verursacher und die Mitläufer haben Mobbing-Attacken oft schwerwiegende Folgen. „Die Erkenntnis, dass man selber gemobbt oder zugelassen hat, dass ein Mitschüler fertig gemacht wurde, beschäftigt alle Beteiligten mitunter jahrelang“, so Birgit Kimmel. Das zeigt auch die klicksafe-Videoreihe „Ich war´s“ (2017), in der sich bekannte YouTuber wie Robin Blase („RobBubble“), Mirko Drotschmann („Mr Wissen2go“), Jonas Ems („JONAS”), Lisa Sophie (“ItsColeslaw”) und Maike Nissen (“Vegas Films”) beteiligt haben.

Doch wie steht der Mann hinter der Rolle von Zeki Müller zu dem Thema? Hat Elyas M’Barek genau so gute Tipps parat wie Deutschlands beliebtester Lehrer? Oder hat er sogar eigene Mobbing-Erfahrungen? Darüber kommt er mit Jugendlichen am Sonntag in der live übertragenen großen Diskussionsrunde bei Facebook LIVE ins Gespräch.

Joachim Kind, Sprecher der EU-Initiative klicksafe, weiß wie wichtig es ist, dass sich prominente Persönlichkeiten, die bei Jugendlichen beliebt sind, gegen Mobbing engagieren und den Betroffenen Mut machen. „Oft berichten uns bekannte Schauspieler und Showgrößen, dass sie als Jugendliche selbst gemobbt wurden. Die Tatsache, dass sie heute im Rampenlicht stehen und für viele junge Vorbilder sind, spricht für sich.“ Darüber sprechen und sich Hilfe suchen, empfehlen auch die klicksafe-Experten Jugendlichen, die von Mobbing betroffen sind. Bereits mehrfach unterstützte klicksafe in jüngster Zeit Spielfilme, in denen es um Mobbing geht, zum Beispiel den Kinofilm „Lena Love“ (2016) mit Emilia Schüle und den Sat.1-Themenfilm „Nackt – Das Netz vergisst nie“ (2017) mit Felicitas Woll.

Weitere Informationen zum Umgang mit (Cyber)Mobbing:
„Was tun bei (Cyber)Mobbing“ (http://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/cyber-mobbing/) „(Cyber)Mobbing Erste-Hilfe App“ (http://www.klicksafe.de/service/aktuelles/klicksafe-apps/)

klicksafe.de c/o Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Ökumenische Konsultation christlicher Kirchen in Italien" gebildet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In Italien hat sich am 5. Dezember erstmals ein interkonfessionelles Gremium gebildet, das vorerst den Namen „Ökumenische Konsultation christlicher...

Mitarbeiter der Novitas BKK sammeln für die Tafel

, Medien & Kommunikation, NOVITAS BKK

Die Mitarbeiter der Novitas BKK haben durch den Kauf der sogenannten „Tafelschokolade“ über 800 Euro für die Tafel Duisburg eingenommen. „Unsere...

Update zum 6. Online Print Symposium 2018

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Das Online Print Symposium ist weiter auf Wachstumskurs: in diesem Jahr werden über 300 Gäste aus aller Welt erwartet. Ein hoch attraktives Programm...

Disclaimer