Solo Bechstein: Berliner Debüt mit Mzia Jajanidze

(lifePR) ( Berlin, )
In der Reihe "Berliner Debüt" von Klassik in Spandau stellen sich junge Künstler erstmalig dem Berli-ner Publikum vor. Am 23. Januar 2010 präsentiert sich die junge georgische Pianistin Mzia Jajanidze im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau. Das Konzert wird ermöglicht mit der freund-lichen Unterstützung des C. Bechstein Centrum Berlin.

Mzia Jajanidze ist 1981 in Georgien geboren und konzertierte bereits 1989 mit dem Symphonieorches-ter ihrer Heimatstadt Kutaisi. Sie studierte zunächst am Konservatorium W. Saradshischwili bei Prof. Tengiz Amerijibi und seit 2006 an der Freiburger Musikhochschule in der Klasse von Prof. Michael Leuschner. Sie gewann im Jahr 2007 den 2. Preis beim Arthur-Lepthien-Wettbewerb Freiburg und 2009 sowohl den 2. Preis des Internationalen Klavierwettbewerbs in Palma de Mallorca als auch den 1. Preis beim C. Bechstein Hochschulwettbewerb für Klavier Baden-Württemberg. Außerdem wurde sie mit verschiedenen Stipendien ausgezeichnet.

Der Klavierabend beginnt mit der Sonate D-Dur Hob. 16:19 von Joseph Haydn, die in seiner Periode des "Sturm und Drang" entstanden ist. Die "Suite bergamasque" von Claude Debussy glänzt durch ihre farbige, in bescheidenem Rahmen gehaltene Harmonik. Das dritte Stück des Werks "Clair de lune" ist eines der bekanntesten und beliebtesten Stücke Debussys geworden. Der erste Teil des Kon-zerts endet mit der Polonaise-Fantasie op. 61: eine ausgefeilte Harmonik, eine neuartige Durchfüh-rungstechnik und koloristische Akkord-, Figurations- und Pedaltechniken zeichnen dieses Spätwerk Frédéric Chopins aus.

Im zweiten Konzertteil interpretiert Mzia Jajanidze die "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mus-sorgsky. Die einzelnen Stücke des Werks beschreiben bekanntlich verschiedene Bilder und Skizzen eines Freundes Mussorgskys, des Architekten und Hobbymalers Viktor Hartmann. Die zehn Stücke werden von der Promenade, die die "Ich-Person" des Betrachters symbolisiert, in eine dramaturgische Einheit verschmolzen.

Samstag 23.1.10, 19.30 Uhr | Gotischer Saal, Zitadelle Spandau
BERLINER DEBÜT
Solo Bechstein Klavierabend mit Mzia Jajanidze Preisträgerin des C. Bechstein Hochschulwettbewerbs für Klavier Baden-Württemberg 2009
Joseph Haydn Sonate D-Dur Hob. 16:19
Claude Debussy Suite bergamasque
Frédéric Chopin Polonaise Nr. 7 As-Dur Polonaise-Fantasie op. 61
Modest Mussorgsky Bilder einer Ausstellung

Karten 12 € | 6 € Schüler, Studenten, Azubis, Wehr- und Zivildienstleistende

Reservierung Tel. 311 604 334 | reservierung@klassik-in-spandau.de
Unter www.klassik-in-spandau.de und an allen Vorverkaufskassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.