Montag, 21. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 410769

WHAT HAPPINESS IS - Auf der Suche nach dem Glück

Stuttgart, (lifePR) - Am 1. August startet der österreichischen Dokumentarfilm "WHAT HAPPINESS IS - Auf der Suche nach dem Glück" im Verleih von Kinostar.

Das lange Zeit abgeschottete Land Bhutan will sich der Welt öffnen, ohne dem Materialismus zu erliegen. Es will sich modernisieren, ohne seine Seele zu verkaufen. Maßstab für die Entwicklung ist "Gross National Happiness", das Brutto-Nationalglück. Im Rahmen diesem weltweit einzigartigem Projekt sind Beamte und Beamtinnen des Ministeriums für Glück acht Monate lang unterwegs, um mit dicken Fragebögen das Glück im Land zu ermitteln. Ein Roadmovie zum fernsten aller Ziele, dem Glück.

Harald Friedl's neuer Kinofilm "WHAT HAPPINESS IS - Auf der Suche nach dem Glück" gibt Einblick in ein Land, das für Filmaufnahmen bisher weitgehend unzugänglich war. Das Filmteam begleitet zwei von fünf Forschungs-Teams - angeführt von Tshoki und Karma - bei der Ermittlung des Glücks.

"WHAT HAPPINESS IS - Auf der Suche nach dem Glück" war der Überraschungshit in Österreich und ist einer der erfolgreichsten österreichischen Dokumentarfilme in Österreich - nun kommt er auch nach Deutschland!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Krankenhaus-Dach wird saniert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Baumaschinen sind angerollt, die Sanierung am Alsfelder Krankenhaus ist angelaufen. In einer Vorweg-Maßnahme wird das Dach des 1982 eröffneten...

DIVSI-Studie: Deutsche fordern mehr Sicherheit bei digitaler Kommunikation

, Medien & Kommunikation, DIVSI - Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet

Digitalisierung | Deutsche fordern mehr Sicherheit – Was bedeutet das für Vertrauen und für Kommunikation? Verantwortung und Vertrauen im Widerstreit Auffalle­nde...

Anschläge: Adventistische Kirchenleiter in Europa bekunden Betroffenheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anlässlich der Terrorattacken in Barcelona, Cambrils und Turku am 17. und 18. August in Spanien und Finnland äußerten Leiter der Freikirche der...

Disclaimer