lifePR
Pressemitteilung BoxID: 686262 (Kindernothilfe e.V.)
  • Kindernothilfe e.V.
  • Düsseldorfer Landstr. 180
  • 47249 Duisburg
  • http://www.kindernothilfe.de
  • Ansprechpartner
  • Lennart Wallrich
  • +49 (203) 7789-177

"Sichere Städte für Kinder weltweit": Graffiti-Aktion am Pascal-Gymnasium

(lifePR) (Duisburg / Münster, ) Die Kindernothilfe-Schülergruppe des Pascal-Gymnasiums und Jugendliche aus Südafrika veranstalten auf ihrem Schulhof eine Graffiti-Aktion mit dem Berliner Künstler Aleks van Sputto. Mitten auf dem Schulhof soll ein 4x2 Meter großes Kunstwerk zum Thema „Sichere Städte für Kinder weltweit“ entstehen. Außerdem sammeln die Jugendlichen Unterschriften ihrer Mitschüler. Die Aktion ist Teil der Kindernothilfe-Kampagne „Das Leben in der Stadt ist kein Kinderspiel“.

Die sechs südafrikanischen Jugendlichen engagieren sich in Townships rund um Durban. Anlässlich und in Vorbereitung einer internationalen Jugendkonferenz der Kindernothilfe sind sie am 11. und 12. Dezember in Münster.
Im Anschluss an die gemeinsame Zeit in Münster werden sich die Schüler aus Deutschland und Südafrika auf der Jugendkonferenz zum Thema „Engagement für lebenswerte Städte“ in Duisburg vom 15. bis 17. Dezember wieder treffen. Hier geben die Jugendlichen aus Münster und Durban gemeinsam einen Workshop zu sogenannten Samenbomben, mit denen triste Ecken in Städten begrünt werden können.

Was? Graffiti-Aktion von Schülern aus Münster und Durban, Südafrika und dem Künstler Aleks van Sputto
Wann? Dienstag, 12. Dezember 2017, 13.45 Uhr
Wo? Schulhof des Pascal-Gymnasiums,
Uppenkampstiege 17, 48147 Münster

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.