Kindernothilfe auf der Bildungsmesse didacta

(lifePR) ( Duisburg, )
Vom 19. bis zum 23. Februar 2019 ist die Kindernothilfe mit drei Ständen auf Europas größter Bildungsmesse, der didacta in Köln, vertreten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinderrechtswerks informieren über die aktuelle Schulkampagne „Action!Kidz“, über Schulungen zum Thema Kindesschutz und interkulturelle Kompetenz sowie gemeinsam mit anderen Organisationen über Globales Lernen.

Die Kindernothilfe präsentiert sich auf der Bildungsmesse didacta in Halle 8.1, Gang E, Stand 10. Dort beantworten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle Fragen zur Schulkampagne gegen ausbeuterische Kinderarbeit und stellen die aktuellen Unterrichtsmaterialien vor. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein Kindernothilfe-Projekt in Sambia virtuell zu erleben.

Im Rahmen des Gemeinschaftsstandes „Globales Lernen im Unterricht“ stellt die Kindernothilfe zusammen mit 13 weiteren Organisationen vielfältige Bildungsangebote vor, insbesondere zu aktuellen Themen wie Flucht und Migration, Kinderrechte sowie den 17 globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung – Sustainable Development Goals (SDG). Auf die Besucherinnen und Besucher der Messe warten in Halle 8.1, Gang D, Stand 60 b zahlreiche Informationsmaterialien sowie Mitmachmöglichkeiten und ein Café.

Die Einheit „Training & Consulting“ ist dieses Jahr zum ersten Mal bei der didacta vertreten. In Halle 9.1, Gang D, Stand 88 gibt es Informationen zu Kindesschutz-Schulungen und zu interkultureller Kompetenz. Besonders interessant: Kindesschutz-Konzepte für Schulen, Kindergärten oder Vereine.

Als eine der größten christlichen Kinderrechtsorganisationen in Europa unterstützt die Kindernothilfe seit 60 Jahren benachteiligte Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben. Sie fördert fast 700 Projekte und leistet Humanitäre Hilfe. Zurzeit schützt, stärkt und fördert die Kindernothilfe annähernd 1,9 Millionen Kinder und ihre Familien und Gemeinschaften in insgesamt 33 Ländern der Erde, um ihre Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.