Massive Überschwemmungen in Bolivien

Hilfen für rund 1.000 Kinder auf dem Weg

(lifePR) ( Aachen, )
Mit einem Hilfspaket in Höhe von 31.200 Euro unterstützt das Kindermissionswerk ,Die Sternsinger’ 355 Familien in Bolivien, unter ihnen 970 Kinder. Aufgrund der starken Regenfälle in weiten Teilen des Landes Anfang Februar wurde der Notstand ausgerufen. Die Flüsse Mamoré und Isiboro im bolivianischen Tiefland sind zum Teil bis zu 25 Kilometer weit über die Ufer getreten. Manche Regionen stehen immer noch unter Wasser. Besonders stark von den Überschwemmungen betroffen ist die Region Beni. Hier leben viele indigene Bevölkerungsgruppen, die aktuell von der Außenwelt abgeschnitten sind. Pflanzungen, Ernten und Vorräte sind völlig zerstört, viele Nutztiere ertrunken. Die Menschen sind aktuell auf Hilfslieferungen von außen angewiesen, viele Dörfer in der Provinz Beni mussten bereits evakuiert werden.

Von den Spenden des Hilfswerks der Sternsinger sollen dringend benötigte Nahrungsmittel und Medikamente für rund 355 Familien besorgt werden. Die Hilfslieferungen versorgen die Menschen für vier Monate. Die katholische Pfarrei La Resurrección in Trinidad koordiniert die Maßnahmen vor Ort.

Jährlich 2.200 Projekte weltweit
Rund 2.200 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 76,6 Millionen Euro standen dem Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland 2016 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in 112 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.

Spendenkonto
Stichwort: Bolivien

Pax-Bank eG

IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.