Kiffe Verleihtrolleys bereits in 20 Golfclubs - Darunter vier leading Clubs

(lifePR) ( Deißlingen, )
Top-Clubs bieten Top-Qualität. Dies gilt auch für Batterie betriebene Trolleys, die für Gäste bereitgestellt werden. Die hohe Zuverlässigkeit von KIFFE-E-Trolleys, ihre einfache selbsterklärende Handhabung sowie die Kraft und Ausdauer ihrer Akkus machen sie im Einsatz als Leihtrolleys zu einer erstklassigen Visitenkarte des betreibenden Golfclubs.

Der renommierte deutsche Trolleyhersteller KIFFE konzipierte vor einem Jahr ein Spezialmodell – den KIFFE ENDURANCE – für den Einsatz als Leihtrolley in Golfclubs. Der KIFFE-ENDURANCE hat ein kippstabiles breiteres Chassis und eine selbsterklärende Steuerung mit Geschwindigkeitsmemory, die sich mit der rechten wie linken Hand gleichermaßen leicht bedienen lässt. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber häufig üblichen Billig-Trolleys ist darüber hinaus die integrierte Motorbremse, die ein deutliches Komfort- und vor allem auch Sicherheitsplus auf allen Bergabstrecken darstellt. Zum leichten Manövrieren nach dem Abstellen kann auf Knopfdruck der elektronische Freilauf betätigt werden. Übrigens: jeder Trolley verfügt auch über einen in der Neigung verstellbaren Schirmhalter.

Insbesondere Clubs und Anlagen mit einer höheren Frequenz von Gastspielern sehen im Verleihtrolley KIFFE ENDURANCE eine erstklassige Visitenkarte für ihre Anlage in einem perfekten Preis-Leistungsverhältnis. Mehr als zwanzig deutschsprachige Clubs, darunter auch Leading Clubs of Germany, haben sich inzwischen für KIFFE-Qualität entschieden.

„Die KIFFE-Trolleys sind einfach selbsterklärend: Anschalten, Rädchen drehen und losfahren“, sagt Alexander Lux vom Golfresort Öschberghof. „Ich kann die KIFFES guten Gewissens auch Gästen geben, die mehr als 18 Loch spielen wollen, denn die Akkus halten bei uns problemlos für zwei Mal 18 Loch. Wir sind rundum zufrieden.“

Zu den Kunden von KIFFE gehören Plätze wie der GC Seefeld in Tirol, der GC St. Wendel oder der GC Basel, die alle über eine sehr hügelige Topografie verfügen.

„Das ist ein echter ‚Gämsen-Trolley’, der mit unserem Gelände hier mühelos zurechtkommt“, heißt es beispielsweise aus dem GC Seefeld.

„Wir hatten vorher keine Verleihtrolleys. Vom KIFFE ENDURANCE sind unsere Gäste so begeistert, dass wir auch KIFFE-Trolleys, vor allem den K5, im Proshop gut verkaufen“, sagt Pia Maurer vom Golfpark St. Wendel. „Die Trolleys sind leicht und wendig im Handling und dennoch stabil. Unser Platz ist eben sehr hügelig, da werden die KIFFE-Trolleys gern genutzt, manchmal auch von Mitgliedern, die mal nicht den Buggy nehmen oder einfach einen Batterie-Trolley probieren möchten. Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist super, und wenn jemand für den Service gebraucht wird, geht das ebenfalls schnell.“

Wo immer das Gelände anspruchsvoll ist oder man Gästen einfach einen guten Service bieten will, haben Golfer, die auf einen KIFFE setzten, einen echten Vorteil.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.