KfH-Nierenzentrum Bad Kreuznach am neuen Standort

(lifePR) ( Neu-Isenburg / Bad Kreuznach, )
Nach gut einjähriger Bauzeit zog das KfH-Nierenzentrum am Montag, 19. März 2018, in den Neubau in der Mühlenstraße 47 auf das Gelände der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz e.V. und hat dort seit dem 20. März 2018 seinen Betrieb aufgenommen.

„Durch die räumliche Anbindung können wir die gute Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus beibehalten und somit unseren Patienten weiterhin gemeinsam ein vollumfängliches nephrologisches Versorgungsnetzwerk bieten“, freut sich Christoph Haake, Beauftragter des Vorstands des KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V., Neu-Isenburg. Am neuen Standort können die Patienten in großzügigen, hellen und modernen Dialysezimmern behandelt werden. Alle 42 Dialyseplätze sind mit einem Einzelplatz-Fernseher und einer Klimaanlage ausgestattet und die meisten verfügen über einen Blick auf die Nahe.

Im KfH-Nierenzentrum Bad Kreuznach wird seit mehr als 30 Jahren die umfassende Versorgung nierenkranker Patienten aus Bad Kreuznach und Umgebung sichergestellt. In Zusammenarbeit mit der ebenfalls im Gebäude ansässigen kooperierenden Facharztpraxis von Dr. med. Jurij Ribel, Dr. med. Thorsten Walther und Lydia Lutz werden in der nephrologischen Sprechstunde die Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Nierenerkrankungen, das frühzeitige Erkennen von Risikofaktoren sowie die Betreuung von Patienten vor und nach einer Nierentransplantation angeboten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.