Zugabe im Kulturzelt: Nach den Theatern heißt es "Bühne frei" für Jazz, Tanz, Zirkus und Kabarett in der "Klotze"

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Den ganzen Juli über teilten sich zehn Karlsruher Theater die Bühne im Kulturzelt in der Günther-Klotz-Anlage und spielten insgesamt 37mal vor oft ausverkauftem Zelt. Wenn am 1. August der letzte Theater-Vorhang fällt, dann öffnet sich das Zelt für weitere Kunstformen: Musikalisches Kabarett, moderner Jazzdance, indische Tänze, Zirkuskunst und Akrobatik sowie ein kleines und feines Jazzfestival sorgen bis Mitte August für weitere kulturelle Erlebnisse im besonderen Ambiente in der Günther-Klotz-Anlage.

Den Auftakt zur Kultur-Zugabe macht der Heidelberger Kabarettist und ehemalige Radio-Talker Arnim Töpel: Am Mittwoch, 4. August, präsentiert er auf Einladung der Stadtbibliothek Karlsruhe mit „Nur für kurze Zeit – alles gloffe?“ einen dreisprachigen Querschnitt seines Schaffens: kurpfälzisch, hochdeutsch und immer musikalisch.

Jazzig wird es am Donnerstag, 5. August, bei „Jazzclassix – Tribute to Mike Stern“: Matthias Hautsch, einer der vielseitigsten Gitarristen der deutschen Musikszene, zollt mit vierköpfiger Bandbegleitung dem weltbekannten Jazz- und Fusion-Gitarristen Mike Stern Tribut und stimmt auf das kommende „Tiny Jazz Festival“ ein.

Auf der Tanzbühne sind Sarah Kiesecker und Dominik Hoess längst eine Karlsruher Institution. Am Freitag, 6. August, laden sie zu einem abwechslungsreichen Abend voller Bewegung mit zeitgenössischem und urbanem Tanz, gemischt mit modernem Zirkus und kurzen Stücken befreundeter Tänzerinnen und Tänzer ins Kulturzelt in der Günther-Klotz-Anlage ein.

Traditionell und modern geht es am Samstag, 7. August, mit authentischen Einblicken in die alte und gegenwärtige Kultur Indiens zu. Lasya Priya Fine Arts präsentiert einen indischen Tanzabend mit verschiedenen Kompositionen des klassischen Bharathanatyam, ergänzt durch energiegeladene Tanzkunstformen wie Bhangra, Fusion und Bollywood.

Zu einem bunten und vielfältigen Varieté-Abend lädt der Karlsruher Kinder- und Jugendzirkus Maccaroni am Sonntag, 8. August, ein. Neben Artistinnen und Artisten aus Karlsruhe werden auch ehemalige Mitglieder und Gäste aus befreundeten Zirkussen einen bunten Abend voller Artistik, Jonglage, Tanz und Akrobatik mitgestalten.

Zum Kulturzelt-Finale steht ein kleines, aber feines Jazzfestival auf dem Programm: Der Jazzclub Karlsruhe lädt vom 12. bis 15. August zu fünf Konzerten im Rahmen des „Tiny Jazz Festival“ ins Kulturzelt. International gefeierte Acts wie die Jazzrockformation CKØMZ (12.8.), Tristano Unchained (13.8.), Scott DuBois aus den USA zusammen mit Gebhard Ullmann (14.8.) sowie Klaus Grafs Organic News (15.8., 11 Uhr) und die Schweizer Band Root Area (15.8., 20 Uhr) sorgen für einen schwungvollen Ausklang nach rund sieben Wochen Kultur in der Klotze.

Tickets sind online bei reservix (https://bit.ly/KulturinderKlotze) erhältlich. Etwaige Restkarten sowie – je nach Wetter – Stehplätze gibt es auch an der Abendkasse.
 
Übersicht: Programm im Kulturzelt in der Günther-Klotz-Anlage:
4.8. Arnim Töpel, „Nur für kurze Zeit – alles gloffe?“ (Stadtbibliothek Karlsruhe)
5.8. Jazzclassix – Tribute to Mike Stern
6.8. Kiesecker | Hoess & Friends
7.8. Indischer Tanzabend (Lasya Priya Fine Arts)
8.8. Varieté-Abend mit dem Zirkus Maccaroni
12.-15.8. Tiny Jazz Festival (Jazzclub Karlsruhe)
12.8. Ckømz
13.8. Tristano Unchained
14.8. Scott DuBois / Gebhard Ullmann Duo
15.8. Organic News (11 Uhr)
15.8. Root Area (20 Uhr)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.