Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664629

Einstieg in den Ausdauersport!

Sportsponsoring

Ochsenfurt, (lifePR) - Schon aus persönlichen Interessen und Neigungen ist der Chef der Ochsenfurter Kauzen Bräu ein großzügiger Unterstützer von Sportvereinen, -teams und –veranstaltungen. Fußball, Handball, Eishockey, Tennis – bis auf wenige Ausnahmen galt die Unterstützung dieser Breitensportarten. Jetzt gilt das Engagement auch dem Ausdauersport.

In diesem Jahr erfährt der Ochsenfurter Triathlon erstmalig eine Unterstützung der Kauzen Bräu. Der am 30. Juli 2017 stattfindende Wettkampf wird geleitet von Dominik Karl, der gemeinsam mit dem Leiter der Marketing- und Presseabteilung der Kauzen Bräu Uwe Meuren, das Paket der Unterstützung geschnürt hat. Das Engagement beschreibt Brauereichef Pritzl: „Wir liefern für den Triathlon Getränke und Brauereiequipment, dass zur Ausstattung der Verpflegungsstellen auf der Strecke sowie im Start-Zielbereich benötigt wird. Überdies erhalten alle Teilnehmer einen Starterbeutel der nicht nur der Erinnerung gilt, sondern auch gleichzeitig ein alkoholfreies Hefeweißbier sowie Proben unserer alkoholfreien Libella-Getränke beinhaltet.“ Organisator Dominik Karl freut sich über die Zusammenarbeit: „Ich finde es toll, dass die Kauzen Bräu spontan das Materialsponsoring für unseren Triathlon übernommen hat. Die Zusammenarbeit mit dem Leiter der Marketingabteilung war sehr effektiv und voller neuer Ideen. Ich gehe fest davon aus, dass wir in der Kauzen Bräu einen langfristigen Partner gefunden haben.“ Erwartet werden zur 31. Auflage des Vereinstriathlon bis zu 80 Teilnehmer die sich der Ausdauerkombination aus 300 Meter Schwimmen, 14 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer laufen stellen. Noch ist das Anmeldeportal unter http://www.tvochsenfurt-leichtathletik.de/veranstaltungen/vereinstriathlon geöffnet. Anmelden und teilnehmen kann jeder der sich für diese Herausforderung fit genug fühlt.

300 Kilometer für einen guten Zweck
Exakt eine Woche später startet die zweite Ausdauerveranstaltung bei der die Ochsenfurter Kauzen Bräu heuer erstmalig als Sponsor am Start ist. Auch hier war es der Marketing Leiter Uwe Meuren der das Brauerei-Engagement mit den Verantwortlichen eingefädelt und fixiert hat: Es geht um eine Rennradtour über 300 Kilometer an einem Tag! Veranstalter ist die Radsportgemeinschaft Würzburg (RSG). Unter dem Motto „be a hero for one day“ starten die Rennradler am 05. August um 06:30 Uhr am „Pavillon Schraud und Baunach“ in der Louis-Pasteur-Straße in Würzburg um dann die ersten 150 Kilometer über Ochsenfurt, Kitzingen, Gerolzhofen, Werneck und Gramschatz unter die Räder zu nehmen. Harald Scheller, Organisator und Motor der Tour erklärt: „Zur Mittagszeit sind wir zurück am Start, haben 30 Minuten Pause um dann die zweite Runde über Gemünden, Lohr, Marktheidenfeld, Wertheim, Tauberbischofsheim zurück nach Würzburg zu fahren. Jede Schleife hat 150km und nur wenig Höhenmeter. Gefahren wird in der Gruppe mit einem Schnitt von etwa 30 km/h.“ Mitfahrer müssten nicht zwangsweise Mitglied der RSG sein, Gastfahrer seien herzlich willkommen ergänzt Scheller. Die Startgebühr wird im Anschluss gemeinnützig gespendet, aus diesem Grund sind die Veranstalter auch auf Unterstützung angewiesen. „Wir übernehmen die Getränke sowie die Logistik“, erklärt Brauereichef Karl-Heinz Pritzl, und weiter: „Wir stellen nicht nur die Versorgung mit passender und ausreichender Flüssigkeit sicher, sondern halten auch ein Begleitfahrzeug mit Kühlanhänger, Sonnenschirme, Tische und Bänke bereit.“ Gegen 19:00 Uhr wird die Radgruppe das Ziel in Würzburg erreicht haben. Harald Scheller: „Zum Abschluss kehren wir ins Gehrings ein. Dort kann sich jeder nach Belieben stärken und wir können die Tour Revue passieren lassen.“ Übrigens: Wer sich nicht im Stande sieht die 300 Kilometer am Stück zu radeln, kann wahlweise auch jeweils nur eine halbe Runde drehen. Interessierte und ambitionierte Rennradfahrer können sich über die facebook-Seite der RSG (https://www.facebook.com/groups/rsgwuerzburg/?fref=ts) anmelden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Immer noch Probleme für Kriegsdienstverweigerer in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In bestimmten Ländern Europas verschlechtere sich die Situation von Kriegsdienstverweige­rern stellte die im zyprischen Nikosia tagende Mitgliederversammlun­g...

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Medium SUVs: Seat Ateca überzeugt durch niedrigsten Wertverlust

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse....

Disclaimer