Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 675472

"Wenn das vegetative Zentrum außer Kontrolle gerät": mha-Gesundheitsforum zum Thema Reizdarm in der Stadthalle Alsdorf

Aachen, (lifePR) - Der Reizdarm (Reizdarmsyndrom, RDS) ist eine der häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts in Deutschland. Typische Symptome eines Reizdarms sind Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfung oder Durchfälle. Diese verschlechtern sich häufig durch Stress. „Die Erkrankung ist sehr belastend aber nicht gefährlich“, betont Jessica Schillings (Ltd. Oberärztin der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie am Marienhospital Aachen). „Bevor allerdings die Diagnose Reizdarm gestellt werden kann, müssen andere Ursachen für die Beschwerden ausgeschlossen werden“, unterstreicht die Gastroenterologin.

Bei Menschen mit Reizdarm passiert der Nahrungsbrei den Magen-Darm-Trakt entweder zu schnell oder zu langsam. Betroffene können daher entweder an Durchfällen (zu schnelle Passagezeit) oder Verstopfung (zu langsame Passagezeit) leiden. Dabei werden vermehrt Darmgase gebildet, die zu starken Bauschmerzen führen können.

Zur Linderung der Reizdarm-Beschwerden gibt es keinen allgemeingültigen Behandlungsansatz. Es sind vielmehr individuelle Maßnahmen notwendig, um eine Verbesserung der Beschwerden zu erreichen. Bei einigen Betroffenen nehmen die Beschwerden ab, wenn sie auf bestimmte Lebensmittel verzichten. Für einen kurzen Zeitraum können auch Medikamente die Reizdarm-Symptome lindern. Einen sehr starken Einfluss auf die Prognose hat auch Stress. Da sich die Beschwerden oft durch Stress verschlechtern, können Entspannungsverfahren sinnvoll sein.

Alle Infos rund um das Thema Reizdarm gibt´s
beim mha-Gesundheitsforum
mit Jessica Schillings (Ltd. Oberärztin der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie)
am Mittwoch, 11. Oktober 2017 um 18:00 Uhr
in der Stadthalle Alsdorf (Seminarräume)
Annastr. 2-6 52477 Alsdorf

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird in Kooperation mit dem Förderverein der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen durchgeführt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Termine und Themen rund um die mha-Gesundheitsforen gibt es auf der Homepage unter: http://marienhospital.de/de/veranstaltungen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Grippewelle: Was sollten Herzpatienten jetzt wissen?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Während derzeit die Grippewelle grassiert, rät die Deutsche Herzstiftung zum Schutz vor Ansteckungen vor allem zur Grippeimpfung und zu regelmäßigem...

Trinkwasserüberwachung und Infektionsschutz

, Gesundheit & Medizin, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Womit befassen sich eigentlich Hygieneinspektoren? Hygieneinspektoren sind ausschließlich an Gesundheitsämtern tätig. Zu ihren Aufgaben gehören...

Wadenwickel 4.0 - Natürliches Hausmittel mit maximalem Komfort

, Gesundheit & Medizin, pervormance international GmbH

Eine der seit Jahren wohl schwerwiegendsten Grippewellen hat Europa derzeit fest im Griff. Risikogruppen für die Influenza sind Senioren, Schwangere,...

Disclaimer