Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667764

Musikalische Showeinlagen heizen dem Winter ein

Top Acts im Konzerthaus und der Messe Karlsruhe

Karlsruhe, (lifePR) - Hämmernde Beats und orchestrale Klänge machen die dunkle Jahreszeit in Karlsruhe zu einem musikalischen Erlebnis. Das Kulturangebot bietet auch im Winter eine große Vielfalt von Rap und Hip-Hop bis hin zu elektronischen Rhythmen.

Abwechslungsreiche Tonfolgen entführen die Zuhörer der neuen Konzerttour von Christopher von Deylen in eine märchenhafte Melodienwelt. Als SCHILLER bietet der vielseitige Musiker eine Mischung aus Elektrosounds und Klassik. Am 10. Oktober präsentiert er sein Bühnenprogramm „Klangwelten Live 2017 – Elektronik Pur“ dem Publikum im Konzerthaus Karlsruhe.

Ganz andere Musik macht Tim Bendzko. Seine „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“-Tour ist eine ganz besondere Möglichkeit, den Pop-Musiker live zu erleben: Im Konzerthaus Karlsruhe präsentiert der Singer-Songwriter am 5. November seine Lieder in kleiner Besetzung mit vier Musikern. „Wir werden versuchen, den Zuschauern das Gefühl zu geben, dass wir bei Ihnen zu Hause im Wohnzimmer spielen“, kündigt der 32-Jährige mit dem jungenhaften Charme an. Natürlich hat Bendzko die eigenen Hits, aber auch einige Lieblingssongs im Gepäck. Seinen musikalischen Durchbruch hatte er im Juni 2011 mit seinem Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“, das auf Platz vier der deutschen Charts einstieg. Seither wurden dem Berliner Preise wie Bambi, ECHO und der Radio Regenbogen Award verliehen.

Alligatoah und Sebel liefern wenige Tage später mit ihrer Tour „Akkordarbeit 2017“ eine ebenso besondere stilistische Kombination: Die elektronische Klangkunst des einen wird vom anderen mit einer Hammond-Orgel musikalisch untermalt. Alligatoah ist eine deutsche Hip-Hop-Gruppe, bestehend aus den fiktiven Charakteren Kaliba 69 (Rap) und DJ Deagle (Produzent). Das skurrile daran: Beide Bandmitglieder werden von Lukas Strobel verkörpert. Die Gruppe besteht damit nur aus einer Person. Der 27-Jährige kreierte die beiden Alter Egos, um seine Funktion als Texter und Rapper auf der einen und Beatproduzent auf der anderen Seite zu trennen. Nach eigener Aussage wollte er darüber hinaus bei dem Erstellen seiner Songs „nicht mehr so alleine sein“. Alligatoah und der Multiinstrumentalist Sebel stehen am 9. November im Konzerthaus in Karlsruhe auf der Bühne.

Ein weiteres Highlight des Kulturprogramms wartet im neuen Jahr: Bis in die frühen Morgenstunden zu den verschiedensten Stilen elektronischer Musik feiern und tanzen – das ist das Lebensgefühl der WinterWorld. Das junge Publikum der Raver-Party darf sich auf großartige DJs aus der ganzen Welt freuen, die am 20. Januar in der Messe Karlsruhe wieder mixen, scratchen und Beats matchen.

Weitere Informationen unter: www.karlsruhe-kongress.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von kreativ bis kunstpirativ: 4. Ausstellung des Offenen Ateliers bis 10.01.2018

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Humorvolle Zeichnungen, emotionale Ausdrucksmalerei, schonungslose Keramiken, alchimistischer Farbauftrag oder geometrische Klarheit – die vierte...

Ach, Gott!

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

An Heiligabend und Weihnachten werden die Kirchen wieder voll sein. Dann versammeln sich dort Gläubige und U-Boot-Christen – Leute, die nur einmal...

3. Sinfoniekonzert am Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wie inspiriert populäre Musik die Klassik? Am Sonntag, 19. und Montag, 20. November 2017 wird im 3. SINFONIEKONZERT unter musikalischer Leitung...

Disclaimer