Dienstag, 24. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683389

Der Stoff macht das Sofa

Fashionlook für Polsterstoffe mit neuen RASCHELTRONIC®-Waren

Obertshausen, (lifePR) - Spätestens seit Athleisure ist klar: Zwischen den spezifischen Segmenten der Textilbranche lassen sich vielfältige Synergien nutzen. Dabei hält nicht nur Wäschespitze in Shirts für Läuferinnen und funktionelles Material in sexy Höschen Einzug, auch Heim- und Haustextilien können vom Transfer aus anderen Bereichen profitieren. So lässt sich mit den Möglichkeiten typischer Wirkmaschinen für den Bekleidungsbereich Pep in die Waren rund ums Wohnen bringen.

KARL MAYER hat den Trend zum Segmenttransfer in der Textilbranche aufgegriffen und seine bewährte RASCHELTRONIC® genutzt, um stabile Polsterstoffe zu fertigen. Die Hochleistungs-Jacquard-Raschelmaschine ist bei den Herstellern von Sportswear- und Wäschestoffen seit Langem fest etabliert. Die Unternehmen nutzen die RASCHELTRONIC®, um elastische und unelastische Textilien mit funktionellen Zonen herzustellen. Mit der neuen Kollektion wird die RSJC 5/1 EL, so die Bezeichnung des eingesetzten Modells, auch für die Heimtextilhersteller interessant. Die Stoffe zeigen eine effektreiche grafische Musterung mit Lochstrukturen und sind für RASCHELTRONIC®-Artikel außerordentlich schwer. Die Fertigwaren haben je nach Gestaltung der Schusslegung ein Gewicht zwischen 330 und 400 g/m². Der Schuss läuft in einigen Designs entlang der Löcher, die damit offen bleiben, und verbindet keine Maschenstäbchen. In anderen Gestaltungen legen die Grundlegebarren mit dem Schuss die Öffnungen zu – mit Auswirkungen auf die Optik und die Eigenschaften der Textilien. Die Gewirke mit den teilweise ausgefüllten Durchbrüchen sind dichter und in alle Raumrichtungen stabiler. Alle Waren zeigen zudem Scheuerwerte, die sie für den Einsatz als Möbelbezüge qualifizieren. Die Ergebnisse der Scheuertests, durchgeführt von den Textilentwicklern von KARL MAYER, liegen im mittleren Bereich der spezifischen Anforderungsskala der meisten Hersteller. Mit dieser Performance sind die robusten Gewirke auch in den Fokus der Schuhstoffproduzenten gerückt.

„Die Maschine verkauft sich international sehr gut“, so Stefan Gross aus der Produktentwicklung Textiltechnik im Hause KARL MAYER. Gründe für den Erfolg sind u. a. die hohe Flexibilität der RASCHELTRONIC® – mit EL-Ausstattung können die verschiedenen Muster einfach hintereinanderweg gearbeitet werden – und ein bemerkenswerter Output. Die Hochleistungs-Jacquard-Raschelmaschine fertigt bei einer Drehzahl von bis zu 1.000 min-1 durchschnittlich 48 m des neuen Polsterstoffs pro Stunde. Die Feinheit beträgt dabei E 18 und die Arbeitsbreite 130". Als Material kommt texturiertes, getängeltes Polyester zum Einsatz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

OCEANUM - Sport trifft auf Eleganz

, Fashion & Style, Jean Marcel Montres GmbH

Die Kollektion OCEANUM weicht wohltuend von uninspirierter Konfektionsware ab und verbindet in einzigartiger Weise ihren sportlichen Charakter...

OWP Herren: Konsequentes Design

, Fashion & Style, OWP Brillen GmbH

Wie modern Nylorfassungen interpretiert werden können, zeigt das neue OWP Herren Modell 8613. Eine maskuline Scheibenform, kombiniert mit schlichten...

OUTLETCITY METZINGEN - Top Platzierung für den Onlineshop

, Fashion & Style, HOLY AG

Die OUTLETCITY METZINGEN ist die Nr. 1 der Outlets in Deutschland und eine der erfolgreichsten Shopping-Destinationen Europas. Der Onlineshop...

Disclaimer