Sonntag, 27. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 363113

KanAm grundinvest Fonds verkauft das Winchester House in London

München, (lifePR) - .
- Damit sind sieben der größten Immobilien bereits verkauft, ein weiterer Verkauf ist für dieses Jahr bereits vertraglich gesichert
- AGENDA 2016 liegt im Plan: Dritte Auszahlung an die Anleger noch dieses Jahr

Der KanAm grundinvest Fonds hat eine seiner markantesten Immobilien verkauft, das Winchester House in London. Damit gelang dem Fonds-Management seit Ankündigung der Auflösung des Fonds vor sieben Monaten im Schnitt ein Immobilienverkauf pro Monat. Inzwischen sind trotz der immer noch schwierigen Marktverhältnisse gerade die größten Immobilien im Gesamtwert von 1,9 Milliarden Euro veräußert worden. Der Verkauf mindestens einer weiteren Immobilie ist noch für das Jahr 2012 vertraglich gesichert. Die Anleger des KanAm grundinvest Fonds werden noch dieses Jahr aus dem Verkauf des Winchester Houses ihre dritte Auszahlung empfangen und damit insgesamt bereits 365 Millionen Euro zurück erhalten haben.

Das Winchester House im Herzen der Londoner City ist der Handelssitz der Deutschen Bank in unmittelbarer Nähe der Londoner Börse. Die Immobilie war seit März 2003 im Portfolio. Der Verkaufspreis liegt über dem Einkaufspreis. Käufer ist ein asiatischer Staatsfonds. Zu den Details des Verkaufs wurde Stillschweigen vereinbart.

Damit liegt KanAm Grund im Plan ihrer AGENDA 2016, deren Zielsetzung es ist, das gesamte Immobilienportfolio von ursprünglich 51 Immobilien in neun Ländern und von einem gesamten Verkehrswertvolumen von rund 6,3 Milliarden Euro vor dem Übergang des Sondervermögens an die Depotbank M.M. Warburg & CO KGaA am 31.12.2016 bestmöglich zu veräußern. Durch den Verkauf der Immobilien bisher konnten bereits Darlehen von rund 800 Millionen Euro zurückgeführt, Verkaufsnebenkosten und Steuern von rund 170 Millionen Euro bezahlt und zugleich rund 550 Millionen Euro für Kreditrückführungen bei Verkäufen in den nächsten 12 Monaten reserviert werden. Die Anleger hatten dieses Jahr bereits zwei Auszahlungen erhalten, eine Sonderzahlung im Frühjahr sowie die angekündigte regelmäßig halbjährliche Zahlung Anfang Oktober.

Bei den bisher verkauften Immobilien handelt es sich um 90 High Holborn und One Exchange Square in London, AMEX-Markham in Kanada, 1000 Main in Houston, USA sowie Cité du Retiro und Néo in Paris.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer zahlt, wenn...

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Wohngebäudeversiche­rung leistet bei Schäden am Gebäude Hausratversi­cherung springt bei Schäden an der Einrichtung ein Deutschland steht...

EU-DSGVO: Wer zahlt bei Verstößen gegen die neue Datenschutzgrundverordnung?

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Betriebs- und Berufshaftpflichtver­sicherungen bieten Schutz bei Schadensersatzforder­ungen In der Regel kein Versicherungsschutz  für  Geldbußen Morgen...

Zahnzusatztarife auf dem Prüfstand

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Eine private Zahnzusatzversicheru­ng ist für gesetzlich Krankenversicherte sinnvoll, damit teure Implantate, Kronen und Brücken nicht zu finanziellen...

Disclaimer