lifePR
Pressemitteilung BoxID: 721525 (KÄNGURUH PRODUCTION Konzertagentur GmbH)
  • KÄNGURUH PRODUCTION Konzertagentur GmbH
  • Am Steintor 9
  • 06112 Halle (Saale)
  • http://www.kaenguruh.de

Tonbandgerät - Record Nie Pause Tour - Support: Bruckner

08.11.18 I 20 Uhr I Feuerwache Magdeburg

(lifePR) (Halle (Saale), ) Wenn TONBANDGERÄT sich im Oktober 2018 erneut aufmachen, live mit ihren Fans abzufeiern, werden sie nicht nur die Songs ihres aktuellen Albums „Zwischen all dem Lärm“ mit dabeihaben, sondern natürlich auch passende Verstärkung. Bei BRUCKNER handelt es sich um ein Brüderpaar, nämlich MATTI und JAKOB BRUCKNER. Die beiden stammen aus Bayern, und sie treten an mit Pop, der sich anfühlt wie ein Bad in Euphorie, eine Fahrt mit den besten Freunden im VW-Bus an die französische Atlantikküste, oder wie der letzte Sommertag, bevor die Tage kälter werden.

Fernab der urbanen Zentren finden die Brüder Jakob und Matti Bruckner wahrhaftige Pop-Momente von mitreißender Brillanz und Tiefe. Nun erscheint die neue Single „Ein Jahr“ als Vorbote der kommenden „Sprungturm EP“.

Mit ihrer neuen Single „Ein Jahr“ verlegen die Brüder Matti und Jakob Bruckner kurzerhand den Afrobeat von Leuten wie Paul Simon oder Vampire Weekend ins östliche Bayern und auch das aufgekratzte „Tischtennistage“ ist Highlife in Regensburg. Dann wieder denkt man kurz an Thees Uhlmann oder Bilderbuch und bald wird einem klar: Diese absolut spezielle, gleichzeitig maximal eingängige Musik hätte natürlich nirgendwo anders entstehen können als genau unter diesen biografischen und geografischen Vorzeichen.

Matti und Jakob wuchsen als zwei von insgesamt fünf Geschwistern in einer überaus musikalischen Familie auf. Der Vater leitete diverse Chöre und auch die musikalische Früherziehung seiner Kinder, vor der Tür lag der Chiemsee. Es war eine Idylle, die aus heutiger Sicht vor allem von zwei musikalischen Erinnerungen dominiert wird: „Ich weiß noch genau, wie wir im Musikkeller meines Vaters zu Beatles-Platten und Mozartinterpretationen von Clara Schumann im Kreis gelaufen sind“, sagt Jakob Bruckner.

Nach der Schule geht Jakob nach Regensburg: Sport Lehramt studieren, erst mal was Vernünftiges machen. Eigentlich ist aber schon damals klar, dass ihm nichts so wichtig ist wie die Musik. Seine Teenagerjahre hat er ebenso wie Bruder Matti in zahlreichen Bands und auf allen möglichen Bühnen verbracht. Nun ist er erst mal auf sich alleine gestellt – bis sein Bruder Matti ebenfalls nach Regensburg kommt: Was so lange vor ihren Füßen lag, nämlich ihre Talente einfach zu kombinieren, erweist sich nun als ideale Lösung. Matti ist der technisch begabte, der im Proberaum Jakobs gewaltigen Input an Texten und Melodien kanalisiert.

Die vier Songs ihrer „Sprungturm EP“ belegen, wie gut diese Arbeitsweise funktioniert. Insgesamt 30 Songs haben Bruckner in den vergangenen zwölf Monaten geschrieben. Vier von ihnen wurden nun gemeinsam mit dem Produzenten Jens Schneider aufgenommen und erscheinen über die kommenden Monate verteilt als Singles, bevor sie schließlich zur „Sprungturm EP“ gebündelt werden. Ein Song für jede Jahreszeit, zu jedem von ihnen gibt es ein Video zu einer sogenannten Sprungturm-Session, gedreht am See der Kindertage, nur 10 Fahrradminuten vom Elternhaus entfernt. Bereits die erste Folge zu der neuen Single „Ein Jahr“ vermittelt einen wunderbaren, unverstellten Eindruck.

„Tischtennistage“ handelt von einem Trinkspiel, das sich im Umfeld der Bruckners großer Popularität erfreut. „Zehenspitzen“ ist ein Motivationslied, das sein Thema niemals an Selbstoptimierungsideologien verkauft, eine aufrichtige Man-lebt-nur-einmal-Variation, weil es ja schließlich so ist. „September“ schließlich ist ein wunderschön poetischer Song über die Kraft der Liebe und menschlicher Bindungen – ohne Reue: „Auch wenn nichts für immer bleibt, es wird für immer so gewesen sein“, singt Jakob Bruckner hier, und spätestens jetzt wird klar: Diese Bruckner-Lieder sind so wertvoll, weil sie Kraft geben und in finsteren Zeiten an die schönen Seiten des Lebens erinnern.

Bruckner sind wie ein Bad in Euphorie, eine Fahrt mit den besten Freunden im VW-Bus an die französische Atlantikküste, der letzte Sommertag, bevor die Tage kälter werden: sie zelebrieren die Kraft des Augenblicks. Und das ist schließlich alles, was sicher ist im Leben.