Freitag, 19. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 525544

Steffen Ganninger neuer Pressesprecher des Justizministeriums

Stuttgart, (lifePR) - Neuer Pressesprecher des Justizministeriums Baden-Württemberg ist seit Montag (15. Dezember 2014) Steffen Ganninger. Er löst Martina Schäfer ab, die - wie schon länger geplant - nach rund dreieinhalb Jahren als Pressesprecherin im Justizministerium auf eigenen Wunsch in die Pressestelle des Finanz- und Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg wechselt.

Steffen Ganninger ist Richter am Landgericht in Offenburg und seit Februar 2014 an das Justizministerium abgeordnet. Er trat 2009 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Hier war er zunächst als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe tätig, bevor er 2011 an das Landgericht Offenburg versetzt wurde. Dort übernahm Ganninger zuletzt auch die Tätigkeit des Pressesprechers in Zivilsachen. Im Justizministerium war er bislang stellvertretender Pressesprecher und mit der Öffentlichkeitsarbeit und der Bearbeitung von Bürgeranfragen befasst.

Steffen Ganninger ist erreichbar unter den Telefonnummern 0711 279 2103 und 0151 16 165 336 sowie per E-Mail unter Steffen.Ganninger@jum.bwl.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erfolgreiche Premiere: Deutscher Exzellenz-Preis erstmals verliehen

, Medien & Kommunikation, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

. • 61 Preisträger, darunter DAX-Unternehmen, Start-ups und Manager • Auszeichnungen für stabilen Internetzugang im Flugzeug, innovative B2B-Lösung...

Praxishandbuch für die smarte Fabrik und die M2M-Kommunikation

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Ein einheitlicher Kommunikationsstanda­rd ist essentiell für die Machine-to-Machine-Kommunikation und somit für die vernetzte, digitale Fabrik....

Reihe "Sprachkunst" in der Muthesius Kunsthochschule Robert Menasse liest im Kesselhaus

, Medien & Kommunikation, Muthesius Kunsthochschule

. Robert Menasse Die Hauptstadt Suhrkamp Verlag, 2017. Dienstag, 30. Januar 2018 um 20 Uhr, Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße...

Disclaimer