Fünf Jahre JOBLINGE gAG Leipzig: mehr als 250 benachtei-ligte Jugendliche in Ausbildung und Arbeit vermittelt

(lifePR) ( Leipzig, )
.


Seit Start in 2012 Aufbau von drei Standorten: zwei in Leipzig und einer in Halle
Mehr als 500 Teilnehmer gestartet - Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen
Vermittlungsquote von über 70 Prozent - 80 Prozent Nachhaltigkeit


„Seit nunmehr fünf Jahren leistet die JOBLINGE gAG gute Arbeit, um junge Menschen mit schwierigen Lebenswegen in geregelte Beschäftigung zu integrieren. Nach dem das zukunftsweisende Projekt in Leipzig startete, kam 2015 auch Halle als Standort hinzu.“, erklärte Stefan Brangs, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in seiner Rede während der Benefizgala in der Kongresshalle am Zoo Leipzig. „Junge Menschen vor dem Scheitern zu bewahren und wieder eine berufliche Chance zu geben sind genau die Gründe, warum der Freistaat Sachsen, der Europäische Sozialfonds und die Stadt Leipzig als öffentliche Förderer diese Initative seit Beginn unterstützen.“ An dem sechsmonatigen, intensiven JOBLINGE-Programm in Leipzig und Halle haben bisher mehr als 500 benachteiligte junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren teilgenommen und die Chance erhalten, sich ihren Ausbildungsplatz selber zu „erarbeiten“, unabhängig von Zeugnissen und klassischen Bewerbungsgesprächen.

Über diese Erfolge freuen sich auch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Leipzig, die beide sehr intensiv mit den JOBLINGEN zusammenarbeiten, wie der Geschäftsführer Steffen Leonhardi betonte.

„Das gemeinsame Engagement von Wirtschaft, Freistaat, Kommune und Zivilgesellschaft sei ein entscheidender Faktor, damit Projekte für Menschen unserer Stadt mit verschiedensten Problemlagen gelingen können“, erklärte Frau Dr. Heike von der Bruck, Leiterin des Referates für Beschäftigungspolitik der Stadt Leipzig.

„Gemeinsam mit dem starken lokalen Unternehmensnetzwerk und den ehrenamtlichen Helfern, die sich als Mentor, Trainer oder im Aufsichtsrat engagieren, konnten wir bisher für zahlreiche Jugendliche neue Perspektiven schaffen. Das treibt uns weiter an“, so Dieter Schliek, ehrenamtlicher Vorstand der Joblinge gAG Leipzig.

JOBLINGE setzt durch die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen jedoch nicht nur auf eine intensive Praxisphase mit Praktika. Zuvor erlernen und erleben die Jugendlichen auch, welche Anforderungen Arbeitgeber heute an sie stellen und welche Kompetenzen dafür wichtig sind. Alles in praktischen, unternehmensnahen Workshops und Projekten - und über Bande, beispielweise über ein Kultur- und Sportprogramm. „Die Kreativität unserer Jugendlichen begeistert mich immer wieder aufs Neue. Im Rahmen des Kultur- und Sportprogrammes ermöglichen wir den Teilnehmern entscheidende neue Erfahrungen über ihre eigenen Fähigkeiten. In jeder Gruppe finden wir neue, bisher vom Jugendlichen selbst noch nicht entdeckte Talente und können auch damit einen neuen beruflichen Start ermöglichen.“ Mit diesen Worten verabschiedete Dieter Schliek, ehrenamtlicher Vorstand der Joblinge gemeinnützige Aktiengesellschaft (gAG) Leipzig, die Gäste der Gala.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.