Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680712

Darmstadt plus Jazz gleich DAzz!

Runde zwei des neuen Darmstädter Festivals vom 12. bis 21. Januar 2018

Darmstadt, (lifePR) - Der Publikumszuspruch übertraf alle Erwartungen und auch die Medienresonanz war überwältigend - nach einem erfolgreichen Auftakt 2017 geht "DAzz - Jazz Winter Darmstadt" vom 12. bis 21. Januar 2018 in die zweite Runde. Koordiniert von drei etablierten Kultureinrichtungen (Jazzinstitut Darmstadt, Kulturzentrum Bessunger Knabenschule und Centralstation) finden in 10 Tagen 17 Veranstaltungen an 12 Veranstaltungsorten statt. Darunter eine Ausstellung, Kinoprogramm, eine jazzige Rezitation und natürlich jede Menge Konzerte sowie einer Veranstaltung für Kinder. Unterstützt wird das Festival von der Sparkasse Darmstadt, der Volksbank Darmstadt Südhessen eG, Darmstädter Förderkreis Kultur e.V., sowie der HEAG Kulturfreunde Darmstadt gGmbH.

2018 steht der Kontrabass im Epizentrum des DAzz - Jazz Winters Darmstadt. Und das nicht nur, weil zum Abschluss des Festivals der Darmstädter Bassist Jürgen Wuchner seinen 70sten Geburtstag mit einem großen Konzert in der Bessunger Knabenschule feiert, sondern auch, weil mit "Bass erstaunt!" in der Galerie des Jazzinstituts, diesem häufig als schwerfällig verrufenen Instrument und seinen Virtuosen eine eigene Ausstellung gewidmet sein wird. Gravitätisches Zentrum der Schau ist der legendäre Original-Kontrabass des berühmten deutschen Bassisten Eberhard Weber, der in Darmstadt erstmals öffentlich ausgestellt wird. Ein Duo-Kontrabasskonzert mit den Weltklasse-Improvisatoren Joëlle Léandre und Sebastian Gramss bildet einen weiteren Höhepunkt des DAzz-Festivals 2018.

Jazz, der so sehr von der Improvisation und Kreativität der Akteure lebt, findet in Darmstadt heute an vielen Orten eine Bühne und ihr Publikum. Eine ganze Menge davon haben sich für DAzz zusammengetan, um Jazz an etablierten und neuen Spielorten zu präsentieren: Achteckiges Haus, Centralstation, HoffArt Theater, Gewölbekeller unterm Jazzinstitut, Jagdhofkeller, Kulturzentrum Bessunger Knabenschule, Literaturhaus Darmstadt, Oetinger Villa, programmkinorex, Resto Belleville und vinocentral - sie alle sind Bühne und Schauplatz kleiner und großer Veranstaltungen. Mit dabei sind lokale, nationale und internationale Künstler wie Jürgen Wuchner, En Haufe Leit, das Omer Klein Trio, Gebhard Ullmanns Band DAS KONDENSAT, das Ensemble Incantare, und viele mehr. In ganz Darmstadt spielt die Jazzmusik!

Mein Platz beim DAzz!

Privatpersonen oder Unternehmen bekommen ihren eigenen Platz beim Festival. Es gibt erstmals DAzz-Sitzkissen, mit denen man zu jedem Konzert des Festivals freien Eintritt und einen reservierten Platz erhält. Vor allem aber leistet man zudem einen symbolischen Unterstützungsbeitrag, der allen Veranstaltern zugute kommt und die Jazzmusik fördert.

Ein solches 'Mein Platz beim DAzz' Sitzkissen kostet 200,- EUR und ist ab 1. Dezember unter www.dazz-festival.de oder im Jazzinstitut, im Kulturzentrum Bessunger Knabenschule oder in der Centralstation erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GLM Rabatt auf Winter-Weihnachts-Wohlfühlmusik

, Musik, ebam GmbH

Weil wir finden, dass Vinyl das knisternde Kaminfeuer unter den Tonträgern ist und der Sound eine wohlige Wärme verbreitet, gibt es jetzt einen...

Otto lädt ein: das Familienkonzert mit der Dresdner Philharmonie

, Musik, Dresdner Philharmonie

Beliebt bei Klein und Groß ist auch in dieser Spielzeit Otto mit seinen vielen Fragen zur Musik wieder fester Bestandteil des Familienprogramms...

Mahler, Schumann, Ives: Antonello Manacorda im Matineekonzert der Dresdner Philharmonie

, Musik, Dresdner Philharmonie

Von Mozarts „Lucio Silla“ am Théâtre de la Monnaie in Brüssel und seinem Debüt beim Deutschen Symphonie-Orchester in Berlin direkt nach Dresden:...

Disclaimer