Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68786

Sponsoring-Branche und IVW stellen Prüfverfahren vor - The Sponsor People GmbH neues IVW-Mitglied mit Event-Reihe "T-Mobile Extreme Playgrounds"

(lifePR) (Berlin, ) Gemeinsam mit Vertretern des Fachverbands für Sponsoring (FASPO) und der S 20 - der Interessenvertretung der großen deutschen Kultur- und Sportsponsoren - präsentierte die IVW am 7. Oktober 2008 in Frankfurt am Main im Rahmen des "Informations-Forums EVENTSPONSORING Kultur, Public, Sport" ihr Verfahren zur Feststellung der Besucherzahlen von Veranstaltungen.

Mit rund 30 Veranstaltern und Vermarktern von Sport- und Kultur-Events sowie weiteren Vertretern der Sponsoring-Branche wurden im Haus des Deutschen Olympischen Sportbundes die verschiedenen Aspekte einer objektiven und neutralen Ermittlung von Besucherzahlen zum Nachweis der Wirksamkeit und Leistung von Veranstaltungen als Werbeträger für Sponsoringmaßnahmen diskutiert.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass die IVW einen wesentlichen Beitrag zur Transparenz und Förderung des Sponsorings als Teil der Unternehmenskommunikation leistet. Der Hamburger Sportverein HSV hatte mit seinem Beitritt zur IVW im September 2008 das Startsignal zur aktiven Beteiligung der Veranstalter und Vermarkter an dem IVW-Prüfverfahren gegeben.

Inzwischen hat sich auch die The Sponsor People GmbH der IVW angeschlossen und die von ihr vermarkteten Veranstaltungen "T-Mobile Extreme Playgrounds" dem Prüfverfahren unterstellt. Für die diesjährige "Summer Session" der Event-Reihe - mit BMX Miniramp- und Wakeboard Cable-Wettkämpfen sowie Musik-Programm - hat der Vermarkter der IVW bereits die Anzahl und Zusammensetzung der ausgegebenen Eintrittskarten gemeldet, die über das Online-Angebot der Prüfgemeinschaft abgerufen werden können. Außerdem steht das Verfahren zur Aufnahme eines Vermarkters von Konzert-Events in die IVW vor dem Abschluss.

Die Neuzugänge und die positive Resonanz auf die Informationsveranstaltung lassen erwarten, dass sich kurzfristig weitere Veranstalter und Vermarkter für die Prüfung der Besucherzahlen ihrer Events der IVW anschließen werden.

Die IVW wird auch auf den 14. Deutschen Sponsoringtagen (22. und 23. Oktober 2008 in Frankfurt am Main) mit einem Informationsstand für ihr neues Prüfangebot werben.

IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.

IVW ist eine unabhängige Einrichtung, die von den Medienunternehmen, den Werbung Treibenden sowie den Werbe- und Media-Agenturen getragen wird. Ihr Zweck ist die Bereitstellung valider Daten für die Leistungskontrolle von Werbeträgern. Seit Gründung der IVW im Jahre 1949 hat die Prüfgemeinschaft ihre Kontrolltätigkeit kontinuierlich ausgeweitet und ihre einzelnen Prüfverfahren an die neuen Anforderungen des Werbemarktes angepasst. Die IVW erhebt und kontrolliert heute Verbreitungsdaten zu beinahe der gesamten Angebotspalette von Werbeträgern in Deutschland. Ursprünglich als Einrichtung zur Auflagenkontrolle von Pressemedien geschaffen, wurde der Tätigkeitsbereich der IVW im Laufe der Jahrzehnte auf weitere Medien ausgedehnt: Filmtheater, Außenwerbung, Funkmedien, Online-Medien und Veranstaltungen. - Ausführliche Informationen in Internet unter: www.ivw.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

wdv-Gruppe gewinnt erneut den Online-Etat der AOK NORDWEST

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe hat die europaweite Ausschreibung der AOK NORDWEST zum zweiten Mal gewonnen und setzte sich im mehrstufigen Auswahlverfahren gegen...

Harmonie aus sich selbst heraus - Workshop in der Sole-Therme Bad Harzburg

, Medien & Kommunikation, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Die Bad Harzburger Sole-Therme bietet am Samstag, 08. April und Sonntag, 09. April, einen zweitägigen Workshop mit Curtis Clavin Dittrich an....

ADRA-Großbritannien und Freiwillige schließen Paket-Aktion in Ghana ab

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Im Februar reisten 12 Freiwillige mit einem kleinen Team der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA-Großbritannien nach Ghana,...

Disclaimer