Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544371

Brandfallmatrix: Chaos im anlagentechnischen Brandschutz vermeiden

Brandfallmatrix ist das Hauptthema bei den ISA-Arbeitskreisen "Räumung und Evakuierung" im Sommersemester 2015

Hattingen, (lifePR) - Im Brandfall kann die Koordination der verschiedenen Brandschutzsysteme im Unternehmen entscheidend für eine erfolgreiche Brandbekämpfung und die Rettung aller betroffenen Personen sein. Hierbei sind die Wechselwirkungen zwischen den Brandschutzsystemen und der Gebäudeleittechnik zu berücksichtigen, denn oft sind die Systeme weder miteinander vernetzt noch durch eine technische Leitzentrale wirksam aufeinander abgestimmt. Ein gemeinsames Operating der Systemkomponenten, wie Brandmeldeanlage, Wärmeableitung, Entrauchung, Löschanlage, Klimatechnik, Jalousiensteuerung, Zutrittskontrolle und Aufzugsteuerung - um nur einige zu nennen - ist dringend notwendig. Sonst sind verschiedene Schadenszenarien möglich, beispielsweise, dass die Brandmeldeanlage zu spät alarmiert, weil durch die automatische Klimatisierung Rauch und Wärme abgeleitet werden, bevor Melder reagieren können. Häufiger passiert es, dass Flucht- und Rettungswege blockiert werden die nur mit Zutrittsberechtigung nutzbar sind. Je mehr Technik unkoordiniert eingesetzt wird, desto größer ist die Gefahr, dass Systemabhängigkeiten nicht erkannt werden.

Die Lösung dieser Problemstellung erfordert ein darauf ausgerichtetes Brandschutzkonzept, Fachpersonal für die Prävention und das Notfall-Management, genau wie die technische und IT-gestützte Bündelung und Abstimmung der Schnittstellen. Ein komplexes Thema, für das zunächst Problembewusstsein geschaffen werden muss. Deshalb ist die Brandfallsteuermatrix (organisatorisch, technisch und IT-bezogen) in diesem Sommersemester Hauptthema bei den Arbeitskreisen "Räumung und Evakuierung" der ISA International Security Academy e.V.. Die Veranstaltungen an den Hochschulen Mainz, Esslingen und Bochum sind kostenlos, für ISA-Mitglieder, interessierte Fachleute aus dem abwehrenden und vorbeugenden Brandschutz, anderen Sicherheitsbereichen oder dem Gebäudemanagement. Gäste sind natürlich herzlich willkommen.

Weitere Informationen unter www.isaev.de/arbeitskreis

ISA International Security Academy e.V.

ISA International Security Academy e.V., Dortmund ist ein als gemeinnützig anerkannter und nach AZAV zertifizierter Bildungsträger.
ISA e.V. bietet Aus- und Weiterbildungen in Arbeitssicherheit und Brandschutz an, staatlich anerkannt ist u.a. die Ausbildung zur "Fachkraft für Arbeitssicherheit". Der Weiterbildungsstudiengang "Zertifizierter Fachplaner und Sachverständiger Brandschutz" wird seit über zehn Jahren durchgeführt. Kooperationen und intensive Zusammenarbeit bestehen mit Hochschulen in Berlin, Bochum, Esslingen, Mainz, Soest und Stuttgart.
Der ISA e.V. Vorstand ist u.a. aktiv an der Entwicklung der VDI-Richtlinie "4062 Evakuierung von Personen im Gefahrenfall" beteiligt, auf der der Lehrgang "Fachkoordinator Evakuierung" aufgebaut ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer