lifePR
Pressemitteilung BoxID: 683187 (InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB))
  • InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB)
  • Steinstr. 104-106
  • 14480 Potsdam
  • http://www.ilb.de
  • Ansprechpartner
  • Matthias Haensch
  • +49 (331) 660-1505

Britisches Unternehmen investiert in Brandenburg

(lifePR) (Potsdam, ) Das britische Biotechnologie-Unternehmen LGC expandiert in Luckenwalde. Der Hersteller von pharmazeutischen und forensischen Referenzmaterialien ist derzeit dabei, im Biotechnologiepark ein europäisches Logistikzentrum aufzubauen. Damit verbunden sind eine Investition von 6 Millionen Euro und die Schaffung von 32 neuen Arbeitsplätzen. Somit wächst die Belegschaft des Unternehmens in Luckenwalde auf 120 Beschäftigte. Die ILB unterstützt das Vorhaben mit einer Förderung von knapp 600.000 Euro im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die ILB betreuen das Unternehmen seit 2003.

„Das ist eine hochwertige Investition für Brandenburg. Damit zeigt sich erneut, wie attraktiv das Land auch für internationale Ansiedlungen ist. Brandenburg entwickelt sich zunehmend zu einer zentralen Plattform der Gesundheitswirtschaft in Deutschland. Die Strategie, gezielt die Hauptquartiere von Unternehmen mit Brandenburger Niederlassungen zu besuchen, zahlt sich aus“, erklärte der Minister für Wirtschaft und Energie, Albrecht Gerber. Minister Gerber hat das britische LGC-Hauptquartier in London gemeinsam mit der WFBB im Rahmen der Brandenburg-Präsentation anlässlich des Tages der Deutschen Einheit 2017 besucht.

WFBB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt betonte: „Die LGC-Führung in London hat sich sehr positiv zum Standort Luckenwalde geäußert. Wir freuen uns, dass das Unternehmen Luckenwalde auch für den Aufbau seines europäischen Logistikzentrums ausgesucht hat. Das stärkt die Region und das Cluster Gesundheitswirtschaft. Wir werden LGC auch in der weiteren Entwicklung mit unseren Services der Wirtschafts- und Arbeitsförderung aktiv begleiten.“

Das Land unterstützt die Investition über die ILB mit einer Förderung von knapp 600.000 Euro aus dem Programm Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur. Der ILB-Vorstandsvorsitzende Tillmann Stenger sagte: „Diese Förderung ist gut angelegt. Diese Investition beweist einmal mehr, wie wichtig das gute Teamwork der Wirtschaftsförderer im Land Brandenburg im internationalen Ansiedlungs-Wettbewerb ist.“

Über den LGC-Standort Luckenwalde:
Im Jahr 2003 hat LGC die Geschäftstätigkeit in Luckenwalde gestartet. Die Akquisition der Mikromol GmbH markierte den ersten Schritt der LGC-Gruppe im Aufbau von Laborkapazitäten im europäischen Markt außerhalb Englands. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 2300 Mitarbeiter. Innerhalb des Konzerns hat sich der Standort Luckenwalde zum Pharma- Kompetenzzentrum entwickelt.