Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158870

Einem Marinemaler über die Schulter schauen

(lifePR) (Hamburg, ) Die Kunstsaison im Internationalen Maritimen Museum Hamburg startet am Sonnabend, dem 24. April: Marinemaler Uwe Lütgen setzt seine Arbeit am Yachtgemälde der historischen Krupp-Yacht "Germania" (I) im Atelier auf Deck 8 fort. Zwischen 14.00 und 16.00 Uhr können alle Besucher des Museums dem Künstler bei der Arbeit zusehen und Fragen stellen. Diese Reihe wird bis Ende Mai an jedem Sonnabend fortgesetzt.

Für den Herbst ist ein maritimer Malkurs mit Uwe Lütgen für bis zu zehn Personen geplant. Voranmeldungen werden ab sofort entgegengenommen (Svenja Manz unter s.manz@peter-tamm-sen.de oder Tel.: 040 - 300 92 30 33). Die Auswahl der Teilnehmer (mit Vorkenntnissen) trifft Uwe Lütgen (www.uwe-luetgen.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Justizia - ist die personifizierte Gerechtigkeit

, Kunst & Kultur, ASMETEC GmbH

Asmetec Art liefert das komplette Programm der aktuellen Kollektion von Angeles Anglada. Die Figuren aus dem Themenbereich Arbeitswelt gehören...

Steinzeit-Olympiade vom 25.-28. Mai im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Vom 25. bis 28. Mai findet im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee die diesjährige Steinzeit-Olympiade statt. An 7 Stationen treten Familien...

Reihe "Sprachkunst" in der Muthesius Kunsthochschule - Martin Mosebach liest im Kesselhaus

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

. Martin Mosebach — Mogador Rowohlt Verlag, Berlin 2016 Dienstag, 30. Mai 2017 um 20 Uhr, Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße...

Disclaimer