Donnerstag, 20. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 531068

Der perfekte Abi-Ball: Hochschule sponsert kreative Konzepte

IUBH vergibt Abi Event Award 2015 / Bewerbungsendspurt läuft

Bad Honnef, (lifePR) - Bundesweit rauchen derzeit die Köpfe, denn die Abitur-Prüfungen stehen kurz bevor. Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen büffeln aber nicht nur, sondern stellen auch Gästelisten zusammen, wählen Musik aus und buchen Locations: Sie planen den perfekten Abi-Ball. Damit sich die Abiturienten nicht auch noch Gedanken um die Finanzierung machen müssen, vergeben die IUBH School of Business and Management und die IUBH Duales Studium mit dem "Abi Event Award 2015" einen Zuschuss von insgesamt 3.500 Euro. Prämiert werden die kreativsten Veranstaltungskonzepte. Interessierte können sich noch bis zum 28. Februar unter www.abi-event-manager.de bewerben.

Kluge Konzepte sind gefragt
Der Wettbewerb richtet sich an die Abiturjahrgänge 2015 aller Bundesländer. Eine Jury aus Eventprofis sowie Medien- und Industrievertretern bewertet die Konzepte nach den Kriterien Kreativität, Markenbildung und Professionalität. "Eine sorgfältige Planung ist für eine einzigartige, unvergessliche Abschlussfeier unerlässlich", erklärt Lydia Heinen, Projektkoordinatorin des Abi Event Awards. "Bei der Organisation eines Abi-Balls gibt es viele Aufgaben: Die Schüler müssen ein Eventkonzept erstellen, ein Motto umsetzen, Sponsoren finden und sich um das Finanz- und Zeitmanagement sowie den Personalplan kümmern", weiß Heinen, die selbst in der Eventbranche tätig war.

Abi-Event-Handbuch hilft bei der Planung
Damit bei der Planung des Abi-Balls nichts schief geht, haben die angehenden Veranstaltungsexperten des IUBH-Studiengangs "Internationales Eventmanagement" ein Handbuch für die Organisation von Abi-Events verfasst. Von der Vorabi-Fete über gesetzliche Vorschriften bis zur Finanzierung finden die Schüler darin hilfreiche Tipps. Download unter: www.abi-event-manager.de

Teilnahmeschluss für den Abi Event Award 2015 ist Samstag, 28. Februar. Weitere Informationen und Bewerbung unter www.abi-event-manager.de.

Internationale Fachhochschule Bad Honnef - Bonn

Die Internationale Hochschule Bad Honnef - Bonn (IUBH), die 1998 gegründet wurde, versammelt unter ihrem Dach drei voneinander unabhängige Hochschulbereiche: das Campusstudium mit internationaler Managementausrichtung an der IUBH School of Business and Management, das IUBH Duale Studium und das IUBH Fernstudium. Das Campusstudium umfasst englischsprachige Bachelor- und Masterstudiengänge mit Fokus auf die internationale Service-Industrie. Das duale Studium der IUBH bietet Bachelorstudiengänge mit regelmäßigem Wechsel zwischen Theorie und Praxis an. Die betriebswirtschaftlichen Fernstudiengänge der IUBH sind auf größtmögliche Flexibilität ausgelegt. Die IUBH hat Campuslocations in Bad Honnef, Bad Reichenhall, Düsseldorf, Erfurt und München sowie ab Herbst 2015 in Berlin. Im CHE Hochschulranking 2014 schnitt die IUBH als beste private Fachhochschule Deutschlands im Fach Betriebswirtschaft ab. Die Akkreditierungsagentur FIBAA verlieh der IUBH, als erster Hochschule Deutschlands, für fünf ihrer Studiengänge das Premiumsiegel. Träger der IUBH ist die Career Partner GmbH.

Weitere Informationen: www.iubh.de, www.iubh-dualesstudium.de, www.iubh-fernstudium.de und www.careerpartner.eu

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Goldene Ehrennadel für Norbert Magin

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Im Rahmen der 120. Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald wurde der Ehrenobermeister der Bäcker-Innung Mannheim Stadt...

Arbeitnehmer thematisieren Digitalisierung und Rente

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Vor der 120. Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald – dem „Parlament des Handwerks“ der Region – hat Vizepräsident...

Erste Hilfe, wenn Azubis ihre Ausbilder in den Wahnsinn treiben

, Bildung & Karriere, NewsWork AG

Denn der Bewerbermarkt ist leergefegt. Betriebe suchen deshalb vermehrt nach Wegen, den schwierigen Spagat zwischen Erziehung und fachlicher...

Disclaimer