Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 376914

Ausstellung: Lena Reiner

Berlin, (lifePR) - Am ersten Tag der Mercedes-Benz Fashionweek Berlin (MBFW), am 15. Januar, soll parallel zum üblichen Programm auch ein wenig Kunst ihren Platz finden. Die 24jährige Fotografin Lena Reiner aus Süddeutschland wird knapp 50 natürliche Portraits zeigen -

von Frauen und Mädchen ohne ihre üblichen Alltagsmasken. Viele der abgebildeten Personen sind ungeschminkt, die meisten Fotos gänzlich unretuschiert. Nie zum Einsatz kamen allzu verfälschende Bearbeitungstools wie Weichzeichner und der Verflüssigeneffekt, mit dem man beispielsweise Körperpartiern verkleinern oder verformen kann. Die Fotografin befasst sich allgemein oft mit dem Thema der Authentizität und Schönheitsbildern und mag mit ihren Werken auch die Besucher zum Nachdenken darüber anregen.

Die Werke werden am 14. Januar aufgehängt. Eine offizielle Eröffnung findet gegen 14 Uhr am Dienstag, den 15. Januar statt.

Die Ausstellung ist bis mindestens zum 20. Januar geplant und findet im Foyer und den Gängen des Frauenhotels Intermezzo in der Gertrud-Kolmar-Straße 5 statt. Der Eintritt ist frei. Besucher werden gebeten, auf die Hotelgäste Rücksicht zu nehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Voraufführung des Lilienmusicals "AUS TRADITION ANDERS"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 27. April um 19.30 Uhr haben Musical- und Fußballbegeisterte die Gelegenheit, eine Voraufführung des Lilienmusicals AUS TRADITION ANDERS zu...

Darlene Love und Ed Enoch & The Stamps kommen zum 17th European Elvis Festival nach Bad Nauheim

, Kunst & Kultur, Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH

Vom 17. bis 19. August steigt im hessischen Bad Nauheim einmal mehr das längst zu einem Top-Event gewordene European Elvis Festival. Fans des...

Tatortkommissarin in anderer Mission: Mechthild Großmann im Lesungskonzert mit dem Philharmonischen Chor Dresden

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

In einem Konzert mit Lesung, mit dem an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert wird, führt Großmann nun durch Passagen aus Erich...

Disclaimer