Holiday Inn Lübeck: Aufbruch zu neuen Ufern

Neuer Direktor Christian Schmidt startet mit kreativen Ideen im Gepäck

(lifePR) ( Windsor, )
Ein frischer Wind hat ihn nach Norden getragen. So tauschte Christian Schmidt vor gut zwei Monaten den Rhein gegen die Trave, Heinrich Heine gegen Thomas Mann und Düsseldorf gegen Lübeck. Der ehemalige Direktor des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen machte in den vergangenen Jahren in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt immer wieder durch höchste Service-Qualität, Nachhaltigkeitsprojekte und kreative Küche von sich reden. Nach fast 13 Jahren im Rheinland setzte er nun Kurs Richtung Küste, um in Lübeck vor Anker zu gehen und die Hotel- und Restaurant-Szene mit neuen Ideen und Konzepten zu begeistern.

Dazu prädestinieren Christian Schmidt vor allem seine vielfältigen Erfahrungen in der Hotellerie, die er nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann und nach den betriebswirtschaftlichen Studien an einer Hotelakademie gemacht hat. So führte ihn seine Passion als „Gastgeber“ bundesweit schon von Berlin bis nach München und international vom brasilianischen Sao Paulo, wo er einen intensiven Sprachunterricht absolvierte, bis an die Algarve nach Portugal. Dort durchlief er auch die unterschiedlichsten Konzepte der Branche vom Urlaubsclub über das Flughafen-Hotel bis hin zum Geschäftshotel in Innenstadtlage. So profilierte sich Christian Schmidt unter anderem bei der Umstrukturierung eines Marriott-managed-Hotels in ein Franchise-Hotel und zuletzt durch den Markenwechsel von Mercure zu Holiday Inn sowie dem damit verbundenen tiefgreifenden Umbau des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen nach neuesten Konzern-Vorstellungen.

„Mich spornen solche Aufgaben an. Denn mein Lebensmotto lautet: Inmitten von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten“, betont der engagierte 40-Jährige. „Doch ich habe das große Glück, mit dem Holiday Inn Lübeck ein Haus übernommen zu haben, in dem meine hohen Ansprüche im Bereich der Küche bereits mit Passion gelebt werden.“ So entwickelte das hochmotivierte Team in den vergangenen Wochen gemeinsam mit seinem neuen Direktor schon innovative Konzepte und stieß einige ambitionierte Projekte an. „In Stefan Zabinski als Operation Manager F&B und Küchenchef Benjamin Muallem-Herbertz habe ich zwei Verbündete gefunden, die bereits in der Vergangenheit unserem ‚Restaurant Kochwerk‘ und dem ‚Kochwerk Catering‘ zu Bekanntheit und Erfolg in Lübeck und Umgebung verholfen haben“, erklärt Christian Schmidt. „Auf diesem Weg gehen wir weiter und haben nun eine neue Speise- und Weinkarte sowie neue Angebote entwickelt, mit denen wir nicht nur Geschäftsreisende und Touristen, sondern vor allem auch unsere Gäste aus Lübeck ansprechen möchten. Ob Tagung, Familienfeier, Catering oder ein Dinner zu zweit – wir leben und lieben, das was wir tun.“

Holiday Inn Lübeck

Im Herzen von Lübeck direkt vor dem historischen Burgtor und seinem Park liegt das 4-Sterne-Superior Hotel Holiday Inn Lübeck. Das von der Pandox Lübeck GmbH betriebene Hotel verfügt über 159 modern eingerichtete Zimmer und Suiten. Alle Zimmer sind klimatisiert und bieten kostenloses Wi-Fi, Flat-TV, Kaffee/Tee-Set und einen komfortablen Arbeitsbereich. Die Superior-Zimmer verfügen über Parkblick und eine Minibar. Insgesamt elf technisch hochwertig ausgestattete Konferenzräume auf 650 Quadratmetern Fläche überzeugen mit vielseitigen Tagungskapazitäten. Eine Auszeit vom Alltag verspricht der großzügige Fitness- und Wellnessbereich mit Innenpool. Das Team aus dem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten à la carte-Restaurant „Kochwerk Lübeck“ verwöhnt im ansprechenden Ambiente mit hausgemachten Spezialitäten – auch auf der weitläufigen Sommerterrasse. Signature Cocktails und andere Drinks werden in der hauseigenen Bar kreiert. Alle kulinarischen Köstlichkeiten können auch außer Haus mit dem „Catering by Kochwerk Lübeck“ mit Kapazitäten bis 2.000 Personen geordert werden – für den puren Genuss.

Zu Pandox

Pandox ist ein führender Eigentümer von Hotelimmobilien in Nordeuropa mit Schwerpunkt auf großen Hotels in wichtigen Freizeit- und Geschäftszielen. Das Geschäftskonzept von Pandox, das auf der Expertise in den Bereichen Hotelimmobilien, Hotelbetrieb und Geschäftsentwicklung basiert, sieht vor, Hotelimmobilien aktiv zu besitzen, zu entwickeln und zu vermieten. Das Hotelimmobilienportfolio von Pandox umfasst 144 Hotels mit rund 32.000 Hotelzimmern in 15 Ländern. Das Geschäft von Pandox ist in zwei Segmente unterteilt: Property Management, das langfristig an marktführende regionale Hotelbetreiber und führende internationale Betreiber vermietete Hotelimmobilien sowie Betreiberaktivitäten umfasst, die von Pandox ausgeführte Hotelbetriebe in den eigenen Hotelimmobilien umfassen. Pandox wurde 1995 gegründet und die B-Aktien des Unternehmens sind seit dem 18. Juni 2015 an der Nasdaq Stockholm notiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.