Montag, 16. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684829

INTER Versicherungsgruppe: Erfolgreich abgeschlossener Monitoringprozess

Assekurata hebt Unternehmensrating der INTER Krankenversicherung AG von A ("gut") auf A+ ("sehr gut") an

Mannheim, (lifePR) - Die Ratingagentur Assekurata hebt das Unternehmensrating der INTER Krankenversicherung AG von A („gut“) auf A+ („sehr gut“) an. Nach Abschluss des Monitoringprozesses zum Folgerating vom 31. August 2017 liegt der wesentliche Ausschlag im Teilbereich „Erfolg“, in dem die INTER Kranken von „sehr gut“ auf „exzellent“ hochgestuft wurde.

„Wir freuen uns über diese Ratinganhebung außerordentlich“, betont INTER-Vorstandssprecher Matthias Kreibich. „Wir haben in den vergangenen Monaten und Jahren sehr viel bewegt bei der INTER und ganz gezielt auf dieses Ergebnis hingearbeitet. Dass wir jetzt die Früchte unserer Arbeit ernten dürfen, erfüllt uns natürlich mit Stolz. Gleichzeitig werden wir auch weiter hart daran arbeiten, für unsere Kunden noch besser zu werden und verstehen die Ratinganhebung somit als zusätzliche Motivation für die Zukunft.“

Zur nun verbesserten Teilqualität "Erfolg" attestiert Assekurata:

"Unter Berücksichtigung der zu erwartenden Geschäftszahlen 2017 bewertet Assekurata die Erfolgssituation mit exzellent, was eine Notenverbesserung gegenüber der vorherigen Bewertung darstellt.

Unter Erfolgsgesichtspunkten profitiert die INTER Kranken von den marktüberdurchschnittlichen Kapitalanlageergebnissen. Entgegen dem allgemeinen Markttrend kann die Gesellschaft in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld eine stabile laufende Durchschnittsverzinsung aufweisen.

Neben den Kapitalanlageergebnissen stellt auch das Versicherungsgeschäft einen substanziellen Ergebnisträger der INTER Kranken dar. Die versicherungsgeschäftlichen Ergebnisquoten der Gesellschaft zeigen mit Ausnahme des Geschäftsjahres 2016, in welchem insbesondere der Abbau von Bearbeitungsrückständen in der Leistungsabrechnung für das unterdurchschnittliche Risikoergebnis verantwortlich zeichnet, eine grundsätzlich stabile Entwicklung. Für 2017 deutet sich im Hinblick auf das Risikoergebnis mindestens eine Rückkehr auf das Niveau von 2015 an.

Unter Berücksichtigung der beiden Erfolgsquellen Versicherungsgeschäft und Kapitalanlage rechnet Assekurata mit einer marktüberdurchschnittlichen Entwicklung der Ertragslage."

Gegenüber dem Assekurata-Rating aus dem Jahr 2016 wurde die INTER Kranken in insgesamt drei von fünf Teilqualitäten, nämlich "Wachstum", "Beitragsstabilität" und "Erfolg", hochgestuft.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer zahlt bei Schäden im und am Wald?

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Rund 1.000 Mal pro Jahr brennt es laut Bundes-Umweltamt in deutschen Wäldern. Hinzu kommen schwere Sturmschäden wie durch Orkan Friederike Anfang...

Studie: Robo-Advisor 2018

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Robo-Advisor von Fintech-Unternehmen oder den Banken selbst sorgen für frischen Wind in der Anlageberatung. Die Online-Tools versprechen Privatkunden...

GarantieHebelPlan 08 - Landgericht verurteilt Anlageberater

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meldet, hat das Landgericht Frankfurt am Main hat mit Urteil...

Disclaimer