Dienstag, 24. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688223

INTER Lebensversicherung AG: Stabilität trotz anhaltend niedriger Zinsen

Lebensversicherung punktet weiterhin mit attraktiven Renditen und flexibler Altersvorsorge

Mannheim, (lifePR) - In Zeiten niedriger Zinsen geben wir unseren Kunden ein Signal der Stabilität und Kontinuität. Das ist ein klares Votum für die klassische Lebens- und Rentenversicherung. Ab 1. Januar 2018 erhalten Kunden der INTER Lebensversicherung AG eine laufende Verzinsung von 2,5 Prozent. Rechnet man die Schlussüberschussanteile hinzu, liegt die Verzinsung sogar bei durchschnittlich 3,09 Prozent. Damit bleiben beide Werte auf Vorjahresniveau.

„Wir sehen ein kleines Licht am Ende des Niedrigzinstunnels, das auf eine Entspannung der europäischen Geldpolitik hindeutet. Noch sind die niedrigen Zinsen für Vorsorgesparer und Anleger aber eine ziemliche Herausforderung. Wer attraktive Renditen erwirtschaften und gleichzeitig fürs Alter vorsorgen will, ist bei der Lebensversicherung nach wie vor gut aufgehoben“, betont Matthias Kreibich, Vorstandssprecher der INTER Versicherungsgruppe, und fügt hinzu:

„Unsere Kunden bringen natürlich ganz individuelle Anforderungen an die Lebensversicherung mit und auch ihre Risikobereitschaft variiert stark. All diesen unterschiedlichen Bedürfnissen werden wir gerecht – mit dem flexiblen Altersvorsorgeprodukt INTER MeinLeben®. So können Kunden stets selbst bestimmen, wie viel ‚Klassik‘ sie mit Rendite-Chancen in kostengünstigen ETFs kombinieren wollen. Ein klarer Vorteil: Der Mix ist für Kunden und Berater äußerst transparent. Darüber hinaus gilt die INTER bei Kunden als stabiler Partner, das wird auch in Zukunft so sein. Im Bonitätsrating von Assekurata erreichte die INTER Leben 2017 zum wiederholten Mal ein glattes „A“, d.h. eine starke Bonität mit stabilem Ausblick.“

Die angegebene Gesamtverzinsung liegt z.B. bei INTER MeinLeben® Klassik durchschnittlich bei 3,09 Prozent. Sie setzt sich zusammen aus der laufenden Verzinsung von 2,5 Prozent (inkl. Höchstrechnungszins von 0,9 Prozent), der Schlussüberschussbeteiligung sowie weiteren laufenden Überschussbeteiligungen von 0,59 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geplantes Angebot einer vorrangig besicherten Anleihe über EUR 500 Mio.

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

Tele Columbus AG mit Sitz in Berlin, Deutschland, (die "Gesellschaft") beabsichtigt die Begebung einer vorrangig besicherten Anleihe im Gesamtbetrag...

Firmenjubiläum von der Steuer absetzbar

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Bei Firmenfeiern schaut das Finanzamt ganz genau hin. Und meist wird ein Großteil der Kosten nicht als betrieblicher Aufwand gewertet, kann also...

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

Disclaimer