Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548263

Keine politische Sommerpause bei der FID

Ingrid Fischbach, Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit und Sven Volmering(MdB) zu Besuch bei INLINE/ INJOY in Dorsten

Dorsten, (lifePR) - Beide Bundespolitiker, die maßgeblich an dem neuen Präventionsgesetz (verabschiedet Juni 2015) mitgewirkt haben, trafen sich am Dienstag, den 04.08.2015, in Dorsten im Rahmen der regionalpolitischen Sommertour mit Paul Underberg und Ulrike Schönfelder, beide Vertreter der Fitnessinitiative Deutschland.Sven Volmering und Ingrid Fischbach sitzen in der Fraktion nicht nur physisch nah beieinander, sie sind sich auch zum Thema Prävention, Fitness und Gesundheit einig.

Beide verstehen Fitness nicht als Lifestyle, sondern als echte Prävention. Ingrid Fischbach trainierte selbst bis vor Kurzem viermal die Woche in einem Studio in Berlin und nahm neue Motivation für das egym-Training nach Berlin mit.

"Das Präventionsgesetz ist erst einmal auf den Weg gebracht. Das gezielte Training ist für jung und alt wichtig und wir werden alles tun, dass diese Aufklärung zur Bevölkerung durchdringt", freute sich Fischbach über die Gesetzesverabschiedung. Passen müssen nun vor allem die gezielten Maßnahmen als Konsequenz aus den neu geschaffenen Rahmenbedingungen. Aus diesem Grund war sie auch zu Gast im INJOY Dorsten. Interessiert nahm sie die qualitativen Leistungen der Fitnessbranche vom dokumentierbaren Zirkeltraining bis zum Functional Bereich im aktiven Trainingsbetrieb wahr.

Insbesondere erwähnte sie aus Erfahrung die enorme Bedeutung der Trainingsbegleitung durch kompetente Trainer.Im Weiteren erläuterte sie ausführlich die Folgen und nächsten Schritte, die das Gesetz nach sich zieht. Die hohen Qualitätsstandards von gesundheitsorientierten Studios werden Auswirkungen auf mögliche Prämienmodelle der Krankenkassen haben.Fischbach versprach einen weiteren regen Austausch und bedankte sich für die dazugewonnenen Erkenntnisse.

Eine persönliche Einladung sprach sie direkt an die FID Beauftragte Ulrike Schönfelder aus, die sie zu einem weiteren Folgetermin in ihr Berliner Büro einlud. Des Weiteren hat die FID für die Branchenvertretung in Berlin gemeinsam mit dem BVGSD eigene Büroräume im Regierungsviertel in direkter Nähe zum Kanzleramt bezogen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die "Hahner-Twins" im Interview: "Berlin besitzt einfach einen ganz besonderer Spirit."

, Sport, BMW AG

. Nach langwieriger Verletzungspause feiert Anna Hahner ihr Comeback beim 44. BMW BERLIN-MARATHON 2017. Lisa Hahner spricht über ihre Erlebnisse...

video assistant referee made easy - with videoReferee, proved at world class sports tournaments worldwide

, Sport, Broadcast Solutions GmbH

The 2017 Wrestling World Championships in Paris relied on the videoReferee® video judging system to support the judges with fast video replays...

44. BMW BERLIN-MARATHON: BMW i3s führt ein Weltklassefeld auf der schnellsten Laufstrecke der Welt an

, Sport, BMW AG

. Eliud Kipchoge (KEN), Wilson Kipsang (KEN) und Kenenisa Bekele (ÄTH) greifen Weltrekord an. Einzigartige Atmosphäre beim größten Ein-Tages-Sportereignis...

Disclaimer