Innovation im Treppenhaus: Leuchtende Stufen zeigen die einmalige Schönheit von Furnier

(lifePR) ( Bad Honnef, )
Ungewöhnliche Projekte und Furnier sind wie für einander geschaffen: Von der Furnier-Brille über Furnier-Ski bis hin zu Furnier-Taschen reicht das nahezu unerschöpfliche Repertoire aus dem Besten des Holzes. Jetzt spielt es auch als einzigartige, leuchtende Treppenstufe seine ganze Schönheit aus. Gestaltet wurde dieses Kunstwerk fürs Treppenhaus von Jörn Brenscheidt von der Firma hokon, der sich dem Filet des Baumes Stufe für Stufe und voller Tatendrang angenähert hat.

In einem Einfamilienhaus bei Kassel konnte sich Brenscheidt so richtig austoben. Die über drei Etagen verlaufende Treppe sollte einfach zum modernen Hausentwurf passen, ansonsten hatte der Designer freie Hand. Herausgekommen ist dabei eine mit bestem Furnier konstruierte Kragarmtreppe mit integrierter LED-Beleuchtung. „Die Treppenunterkonstruktion besteht aus Stahl. Die Stufenoberseite haben wir aus mehrschichtig verleimtem Dickfurnier aus Eiche hergestellt, die Unterseite besteht aus mit 0,7 Millimeter dickem Eichenfurnier beschichtetem Acrylglas“, so Brenscheidt. Dazwischen sitzt modernste LED-Technik, das Licht scheint durch das Furnier auf der Stufenunterseite nach unten. „Damit erreichen wir eine einzigartige, dank modernster Bus Technik individuell veränderbare Beleuchtung der Stufen und damit des gesamten Treppenhauses, die die ganze Schönheit der Holzfarbe und der natürlichen Maserung des Furniers perfekt in Szene setzt“, erklärt Brenscheidt. Werden die LED abgeschaltet, ist die Lichttechnik unsichtbar und die Treppe sieht normal aus. „Wobei ‚normal‘ natürlich angesichts der immer noch attraktiven Furnieroberfläche relativ ist“, schmunzelt der Designer. Dem kann sich Ursula Geismann, Geschäftsführerin der Initiative Furnier + Natur (IFN), nur anschließen: „Als ich das Treppenhaus zum ersten Mal persönlich gesehen habe, war ich begeistert. Ich wüsste kaum, wie man einzigartiges Furnier besser präsentieren könnte.“ IFN/DS

Weitere Informationen zum Thema Furnier unter www.furnier.de oder unter www.furniergeschichten.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.