lifePR
Pressemitteilung BoxID: 142209 (Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein)
  • Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
  • Schnewlinstraße 11 - 13
  • 79098 Freiburg
  • http://www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Gundhild Heigl
  • +49 (761) 3858-113

Metropolregion Oberrhein startet mit dem Projekt Metrodialog

Gemeinsame Veranstaltungsreihe der Kammern und regionalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen am Oberrhein

(lifePR) (Freiburg, ) Die Kammern und Wirtschaftsförderungseinrichtungen am Oberrhein bieten zukünftig die Veranstaltungsreihe "Metrodialog" an. Das breitgefächerte Veranstaltungsprogramm behandelt die wichtigsten Handlungsfelder und Perspektiven der Wirtschaft am Oberrhein. Zweimal im Jahr soll es hierzu ein Veranstaltungsprogramm geben. Ziel der Veranstaltungsreihe, die an unterschiedlichen Orten in der Metropolregion Oberrhein stattfindet, ist es, eine Kommunikationsplattform für Unternehmer zu schaffen und so identitätsstiftend für die Metropolregion zu sein.

Die Metropolregion bietet große Chancen, das Dreiländereck zwischen dem Pfälzer Wald, den Vogesen, dem Jura und dem Schwarzwald in einem Europa der Regionen als einen attraktiven und international wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort zu profilieren. Mit Hilfe des Projektes Metrodialog soll die Region am Oberrhein, die schon jetzt zu den dynamischsten und attraktivsten Regionen in Europa zählt, auch nach außen hin sichtbar und wirtschaftlich gestärkt werden.

Die Kammern und Wirtschaftsförderungseinrichtungen am Oberrhein haben es sich zum Ziel gesetzt, die Kräfte länderübergreifend zu bündeln und die vorhandenen Potenziale noch stärker als bisher zu vernetzen. Deshalb tragen sie die für die Wirtschaft bedeutenden Veranstaltungen zusammen und veröffentlichen diese in dem gemeinsamen Veranstaltungsprogramm Metrodialog.

IHK-Hauptgeschäftsführer Andreas Kempff betont, dass die Metropolregion Oberrhein nicht allein von der Unterstützung zahlreicher Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur lebt, sondern davon, dass Personen grenzüberschreitend zusammengebracht werden. Kempff: "Um hierzu einen konkreten Beitrag der Säule Wirtschaft zu leisten, werden wir alle Veranstaltungen mit einer grenzüberschreitenden Bedeutung künftig unter dem gemeinsamen Label "Metrodialog" vermarkten. Damit soll Vertretern der Wirtschaft ein Forum zur Förderung des grenzüberschreitenden Austausches geboten werden."

Die nächsten Termine:

26. Januar Darstellung der Forschung zum transformativen Lernen
4. Februar Betriebe zeigen wie es geht - Fachkräfte gewinnen und halten
4./5. März Effizienz-Forum 2010
29. März Tourism Upper Rhine - Home Staging Prinzipien in der Hotellerie

Weitere Termine sind dem beigefügten Veranstaltungsprogramm entnehmbar. Das gesamte Veranstaltungsprogramm kann auch auf den Internetseiten der Projektträger abgerufen werden.

Projektpartner des Projektes Metrodialog:

Agence de développement économique du Bas-Rhin (ADIRA), Comité d'action économique du Haut-Rhin (CAHR), Chambre Régionale de Commerce et d'Industrie d'Alsace (CRCI Alsace), Handelskammer beider Basel, Handwerkskammer Freiburg, Handwerkskammer Karlsruhe, IHK Hochrhein-Bodensee, IHK Karlsruhe, IHK Südlicher Oberrhein, Wirtschaftsregion Freiburg, Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau, Wirtschaftsregion Südwest

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.