B 64 n: Nutzen sechsmal höher als die Kosten

Unternehmerinitiative B 64 Plus sieht sich durch den neuen Bundesverkehrswegeplan voll bestätigt

(lifePR) ( Münsterland / Ostwestfalen, )
Die politischen Gespräche und Aktivitäten der Unternehmerinitiative B 64 Plus haben Früchte getragen und spiegeln sich in der hochrangigen Einstufung der B 64 n im neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030, der am 16. März veröffentlicht wurde, wider. „Die Dringlichkeit einer leistungsfähigen überregionalen Straßenverbindung zwischen den benachbarten Großstädten Bielefeld und Münster ist nun eindeutig durch das Bundesverkehrsministerium bestätigt worden“, betonen Ingo Steinel und Norbert Redemann, die als Sprecher die Unternehmerinitiative B 64 Plus anführen.

Die überregionale Verkehrsachse zwischen dem Münsterland und Ostwestfalen sei mit einem außerordentlich hohen Nutzen-Kosten-Faktor von 5,9 bewertet worden. „Der Nutzen für die Region ist fast 6-mal so hoch, wie die Kosten für den Bau der Straße. Auch die Notwendigkeit des Ausbaus im „2+1-Standard“ ist von den unabhängigen Gutachtern bestätigt worden“, so Steinel.

Nicht nur in der regionalen Wirtschaft, sondern auch in den lokalen/regionalen Parlamenten und in der Bevölkerung in allen betroffenen Städten und Gemeinden gebe es eine breite Zustimmung zu dem Projekt. Die Region stehe hinter der B 64 n. „Diese Region will die B 64 n als leistungsfähige, kreuzungsfreie Kraftfahrstraße – und sie will sie so schnell wie möglich“, sendet Redemann als Botschaft an NRW-Verkehrsminister Michael Groschek. „Wir erwarten nun von der NRW-Landesregierung als auch vom Landesbetrieb Straßen NRW und den Bezirksregierungen Münster und Detmold als zuständige Planfeststellungsbehörden, dass die drei Ortsumgehungen mit Hochdruck zur Planfeststellung gebracht werden“, so die Sprecher der Unternehmerinitiative.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.