Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67801

Förderung für Selbstständige

Detmold, (lifePR) - Personen, die aus der Arbeitslosigkeit heraus eine selbständige Existenz gegründet haben, erhalten ab dem 1. Oktober 2008 im ersten Jahr der Selbständigkeit eine finanzielle Unterstützung, wenn sie sich von einem externen Experten beraten lassen. "Mir dem neuen Baustein des "Gründercoaching Deutschland" sollen die Erfolgsaussichten von Selbstständigen verbessert und ihre Existenz nachhaltig gesichert werden", erklärt Elke Stinski, Existenzgründungsberaterin der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK).

Die Zuschüsse zu den Beratungskosten belaufen sich auf 90 %, maximal 3.600 _ bei einem maximalen Gesamthonorar von 4.000 _ und einem förderfähigen Tagessatz von maximal 800 _. Die Laufzeit der Beratung kann bis zu 12 Monate umfassen.

Gefördert werden Maßnahmen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Antragsberechtigt sind Unternehmerinnen und Unternehmer, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II oder III erhalten oder erhalten haben. Zu diesen Leistungen gehört der Gründungszuschuss, das Einstiegsgeld und Regelleistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes. Anträge können bei der IHK Lippe nach vorheriger Terminvereinbarung gestellt werden.

Unternehmer, die keine Unterstützungsleistungen seitens der Agentur für Arbeit bzw. der Lippe pro Arbeit erhalten, gehen ebenfalls nicht leer aus. Ihre Unterstützung beträgt 50 %, maximal 3.000 _. Diese Förderung kann in den ersten fünf Jahren nach der Gründung beantragt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer