Ausbildung international

Über 30 Nationalitäten in der IHK Lippe eingetragen

(lifePR) ( Detmold, )
Ob aus Montenegro, der Republik Kongo oder Tadschikistan: Die deutsche duale Berufsausbildung steht bei Jugendlichen aus fernen Ländern hoch im Kurs. Insgesamt 126 Auszubildende aus 31 Ländern bereichern die IHK-Ausbildungsbetriebe in Lippe. 81 von ihnen sind männlich, 90 Auszubildende haben einen kaufmännischen oder Dienstleistungsberuf gewählt.

Fast die Hälfte der ausländischen Auszubildenden hat die türkische Nationalität, mit großem Abstand folgen Serbien, Kroatien, Montenegro sowie Italien und Griechenland auf den weiteren Plätzen. In der Beliebtheitsskala rangieren die Berufe des Einzelhandels und der Gastronomie auf den ersten Plätzen, aber auch Büro-, Logistik- und Metallberufe stoßen auf Interesse bei dieser Gruppe von Auszubildenden.

"Der prozentuale Anteil an der Gesamtzahl der Ausbildungsverhältnisse liegt bei ca. 9 % und damit knapp 2 % höher als im Vorjahr. Die Ausbildung dieser jungen Menschen in lippischen Unternehmen fördert die Integration und bietet gleichzeitig die Aussicht auf ein erfolgreiches Berufsleben", betont IHK-Geschäftsführer Michael Wennemann. Insbesondere in den Branchen Einzelhandel und Gastronomie, wo der Anteil der jungen Leute mit den verschiedensten Nationalitäten überdurch-schnittlich hoch ist, ist diese Gruppe von Auszubildenden nicht mehr wegzudenken. Vor dem Hintergrund des sich deutlich abzeichnenden Fachkräftemangels helfen diese Jugendlichen mit, den Fachkräftebedarf zu decken und somit den Standort langfristig zu sichern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.