Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152982

"Forum Innovationsmanagement"

am 30. April bei Rohde & Grahl in Steyerberg

Hannover, (lifePR) - Wie sich Innovationen erfolgreich umsetzen und Innovations-prozesse effizient gestalten lassen, zeigt das "Forum Innovationsmanagement" am 30. April bei der Rohde & Grahl GmbH in Steyerberg (Nähe Nienburg). In der von der Industrie- und Handelskammer Hannover organisierten Veranstaltung erhalten die Teilnehmer aus erster Hand Impulse für ihre strategische Planung: Geschäftsführer und Manager von Arno Knof Pharma, Barku Kunststofftechnik, Deutsche Thomson, Elastrogran, Heineking, Johnson Controls sowie Rohde & Grahl geben Einblicke in ihre Unternehmenspraxis und schauen auf wichtige Handlungsfelder der Zukunft. Im Fokus der Vorträge stehen Innovationsmarketing, Personalentwicklung, Markt- und Trendanalyse, Rapid Prototyping, Innovations- und Projektmanagement, Patentmanagement und Büro der Zukunft. Bei einem Firmenrundgang haben die Teilnehmer Gelegenheit, hinter die Kulissen der Büromöbelproduktion bei Rohde & Grahl zu blicken.

Die Teilnahme kostet 75 Euro zzgl. 19 % USt. (brutto 89,25 Euro). Die Anmeldefrist endet am 9. April.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer