lifePR
Pressemitteilung BoxID: 638016 (Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau)
  • Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau
  • Franckestraße 5
  • 06112 Halle
  • https://www.halle.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Markus Rettich
  • +49 (345) 2126-204

Zuschuss für Weiterbildungsstipendien gestiegen

Begabtenförderung

(lifePR) (Halle (Saale), ) Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMWF) hat die Förderung für junge Facharbeiter ausgeweitet, die einen guten Berufsabschluss haben und sich weiterbilden möchten: Ob ein Intensivsprachkurs im Ausland, ein berufsbegleitendes Studium oder fachliche Lehrgänge zu finanzieren sind – wer ein entsprechendes Stipendium bekommt, erhält nun binnen drei Jahren insgesamt bis zu 7.200 Euro statt zuvor 6.000 Euro ausgezahlt. Die Erhöhung gilt auch rückwirkend für die Stipendiaten der beiden vergangenen Jahre. Wie die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) mitteilt, können im südlichen Sachsen-Anhalt davon bisher 148 junge Facharbeiter profitieren. Im Jahr 2016 konnte die IHK insgesamt knapp 172.000 Euro an Fördergeldern weiterreichen. 10 Prozent der Weiterbildungskosten muss ein Stipendiat dabei selber tragen.

„Für das Stipendium kann sich bewerben, wer jünger als 25 Jahre ist und eine anerkannte Berufsausbildung sehr erfolgreich abgeschlossen hat“, erläutert Dr. Simone Danek, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung der IHK. Voraussetzung seien mindestens 87 von 100 Punkten in der IHK-Prüfung. „Berücksichtigt werden aber auch junge Talente, die einen begründeten Vorschlag vom Arbeitgeber oder der Berufsschule vorweisen können oder erfolgreich an einem überregionalen beruflichen Leistungs­wettbewerb teilgenommen haben“, sagt Danek. Jedes Jahr stehe nur eine begrenzte Zahl von Stipendien zur Verfügung, 2016 seien 52 Stipendiaten aus der Region neu in das Programm aufgenommen worden.

Weitere Informationen sind bei der IHK erhältlich, Ansprechpartnerin ist Kathrin Olejnik (Telefon: 0345 2126-331, E-Mail: kolejnik@halle.ihk.de).