Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547831

IHK-Feriencamp 2015: MINT-Einführung in den Ferien - Berufe, Arbeitswelt und Berufsalltag erlebbar machen

(lifePR) (Frankfurt, ) Der IHK-Fachkräftemonitor weist für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (IHK) einen signifikanten Fachkräftemangel für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) aus. So fehlen derzeit mehr als 2.400 akademisch Qualifizierte, wie Ingenieure und Informatiker. Der Mangel an beruflich qualifizierten Fachkräften mit technischer Ausrichtung übertrifft dies noch deutlich: Mehr als 10.000 Fachkräfte, wie zum Beispiel Mechatroniker oder Laboranten, werden jährlich gebraucht. Die IHK Frankfurt bietet daher bei der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH eine einwöchige Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler im Industriepark Höchst an, bei der der Fokus auf den MINT-Berufen liegt.

Die IHK Frankfurt wirkt an vielen Informationsveranstaltungen, Berufsmessen oder Tagen der offenen Tür mit, die allerding nur einen kurzen Einblick auf die Herausforderungen und Rahmenbedingungen von Berufsausbildung zulassen. "Viel lebendiger ist es doch, wenn man einen Azubi mal an seinem Arbeitsplatz sieht und interviewen kann", erklärt Thomas Reichert, Vizepräsident der IHK Frankfurt am Main. In diesem Jahr nehmen 20 Schülerinnen und Schüler mit einem Durchschnittsalter von 16 Jahren am Feriencamp teil. Sie kommen aus unterschiedlichen Schulformen, unter anderem Realschulen, Gymnasien und Gesamtschulen.

"Selbstverständlich wollen wir mit unserem Feriencamp Schulen und Schulträger nicht aus ihrer Pflicht zur Berufs- und Studienorientierung entlassen. Ganz egal, ob sie einen dualen Ausbildungsberuf oder ein Studium anstreben: wir wollen, dass sie sich fünf Tage lang mit Anforderungen in MINT-Berufen auseinander setzen, um sich danach eventuell für einen Berufsweg in diesem Bereich zu entscheiden", erklärt Reichert.

"Das Feriencamp bietet den Jugendlichen die Chance, vor der finalen Entscheidung für einen bestimmten Ausbildungsberuf oder eine Studienrichtung in verschiedene Tätigkeitsbereiche reinzuschnuppern", sagt Stefan Ehrhard, der bei der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH den Bereich Ausbildung leitet. "Hier in diesen Laboren und Werkstätten bilden wir junge Menschen in mehr als 40 verschiedenen Berufen aus. Während dieser Woche lernen die Schüler zahlreiche Berufsfelder praktisch und lebensnah kennen", so Ehrhard.

Die Industrie-und Handelskammer Frankfurt am Main hat das IHK-Feriencamp vor vier Jahren ins Leben gerufen, um junge Menschen für einen Beruf im Bereich MINT zu begeistern. Schülerinnen und Schüler erleben eine Woche lang ein Wechselspiel aus Berufs- und Studienorientierung und praktischer Erprobung in unterschiedlichen Labors und Lehrwerkstätten. Das IHK-Feriencamp findet in diesem Jahr vom 03. bis 07. August 2015 im Industriepark Höchst statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau startet am 1. März 2017 mit einem Science Slam

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Auftakt der 6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau bildet am 1. März 2017 um 16.15 Uhr ein öffentlicher "Science...

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Aufträge im Ausland sind immer etwas Besonderes. Gerade für sehr kleine Handwerksbetriebe. Um auch anderen Betrieben den Gang ins Ausland so...

Bayerisches Zimmererhandwerk wirbt mit Theaterstück um Nachwuchs

, Bildung & Karriere, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Aufgrund der hervorragenden Resonanz bei der ersten Bayern-Tournee März 2016 gibt es 2017 eine zweite. Und die wird doppelt so lang sein. Im...

Disclaimer