lifePR
Pressemitteilung BoxID: 138037 (Industrie- und Handelskammer Erfurt)
  • Industrie- und Handelskammer Erfurt
  • Arnstaedter Strasse 34
  • 99096 Erfurt
  • https://www.erfurt.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Oliver Grosser
  • +49 (361) 3484-267

Millionenschäden durch Nachlässigkeit

Unternehmer müssen Verjährung beachten

(lifePR) (Erfurt, ) Vor dem 31. Dezember sollte jeder Gewerbetreibende seine ausstehenden Forderungen sorgfältig auf drohende Verjährung prüfen, rät die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt. Dies betreffe ausstehende Zahlungen aus der Lieferung von Waren oder auch Ansprüche aus verrichteten Arbeiten und Dienstleistungen, wie Reparaturen, Transporten oder Bauarbeiten.

"Forderungen werden oft nicht rechtzeitig geltend gemacht, weil die Unternehmer mit der Verfolgung zu nachlässig umgehen oder die Verjährungsvorschriften nicht beachten" nennt IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser die Ursachen für alljährliche Verluste in Millionenhöhe. Die Regelverjährungsfrist betrage seit dem 1. Januar 2002 drei Jahre. Der Fristlauf beginne mit dem Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden sei. "Damit drohen am 31. Dezember 2009 insbesondere Forderungen aus dem Jahr 2006 zu verjähren", warnt Grusser.

Als Mittel den Eintritt der Verjährung zu vermeiden, empfiehlt die IHK Erfurt, noch bis zum Jahresende Klage einzureichen oder einen gerichtlichen Mahnbescheid zu beantragen und zuzustellen. Außergerichtliche Mahnungen dagegen hemmten die laufende Verjährung nicht.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.