Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138037

Millionenschäden durch Nachlässigkeit

Unternehmer müssen Verjährung beachten

(lifePR) (Erfurt, ) Vor dem 31. Dezember sollte jeder Gewerbetreibende seine ausstehenden Forderungen sorgfältig auf drohende Verjährung prüfen, rät die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt. Dies betreffe ausstehende Zahlungen aus der Lieferung von Waren oder auch Ansprüche aus verrichteten Arbeiten und Dienstleistungen, wie Reparaturen, Transporten oder Bauarbeiten.

"Forderungen werden oft nicht rechtzeitig geltend gemacht, weil die Unternehmer mit der Verfolgung zu nachlässig umgehen oder die Verjährungsvorschriften nicht beachten" nennt IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser die Ursachen für alljährliche Verluste in Millionenhöhe. Die Regelverjährungsfrist betrage seit dem 1. Januar 2002 drei Jahre. Der Fristlauf beginne mit dem Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden sei. "Damit drohen am 31. Dezember 2009 insbesondere Forderungen aus dem Jahr 2006 zu verjähren", warnt Grusser.

Als Mittel den Eintritt der Verjährung zu vermeiden, empfiehlt die IHK Erfurt, noch bis zum Jahresende Klage einzureichen oder einen gerichtlichen Mahnbescheid zu beantragen und zuzustellen. Außergerichtliche Mahnungen dagegen hemmten die laufende Verjährung nicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Leben 4.0 - Lebensentwürfe junger Frauen"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Leben 4.0 - Lebensentwürfe junger Frauen“ lautet der Titel einer öffentlichen Podiumsdiskussion am Montag, dem 6. März 2017, 19 (bis 21) Uhr,...

Jürgen Hartwig als Experte für Verwaltungsmanagement zum Gutachter berufen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Dr. Jürgen Hartwig, Hochschullehrer an der Hochschule Bremen, ist aktuell von der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagemen­t (KGSt)...

20 Jahre Eventagentur adebar GmbH

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Eine erlebbar andere Jubiläumsfeier feierte Gründerin und Inhaberin Anne Horstmann und das Team der Eventagentur adebar mit 150 geladenen Gästen....

Disclaimer