Lehrstellenplus bei IHK-Unternehmen stabilisiert sich

(lifePR) ( Dresden, )
Nachdem es zum Start in das neue Ausbildungsjahr am 1. September genau 3.779 Jungen und Mädchen waren, die im IHK-Bezirk Dresden einen Lehrvertrag mit Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben in der Tasche hatten, legte die Zahl zum 31. Oktober noch einmal kräftig zu.

Mit 4.032 betrieblichen Verträgen wurde das Vorjahresergebnis um 3 Prozent, oder 120 Plätze übertroffen.

Die Top-5 Berufsfelder bilden die Metalltechnik (899 Verträge), der Handel (885), die Kaufmännischen Berufe (701), die Hotellerie und Gastronomie (579) sowie die Elektrotechnik (304), die zusammen allein 76 Prozent aller neu eingetragenen Ausbildungsverträge auf sich vereinen.

Aus Sicht der IHK-Unternehmen ebenso erfreulich ist die Tatsache, dass sich die Zahl der noch unbesetzten Ausbildungsplätze für dieses Jahr deutlich reduziert hat. So weist die Lehrstellenbörse der IHK Dresden (www.ihk-lehrstellenboerse.de) aktuell noch 32 freie Plätze in 25 verschiedenen Unternehmen aus.

In ganz anderen Größenordnungen bewegen sich hingegen die Angebote für das Jahr 2015 und machen den ungebrochenen Nachwuchsbedarf der Unternehmen deutlich. Bereits heute werden von 874 IHK-Betrieben für das kommende Jahr 1.701 Ausbildungsstellen offeriert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.