lifePR
Pressemitteilung BoxID: 513427 (Industrie- und Handelskammer Dresden)
  • Industrie- und Handelskammer Dresden
  • Langer Weg 4
  • 01239 Dresden
  • https://www.dresden.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Lars Fiehler
  • +49 (351) 2802-220

Lehrstellenplus bei IHK-Unternehmen legt weiter zu

(lifePR) (Dresden, ) Nachdem es zum Start in das neue Ausbildungsjahr am 1. September genau 3.779 Jungen und Mädchen waren, die im IHK-Bezirk Dresden einen Lehrvertrag mit Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben in der Tasche hatten, legte die Zahl zum 30. September noch einmal kräftig zu.

Mit 3.999 Verträgen wurde das Vorjahresergebnis um 4,3 Prozent, oder 165 Plätze übertroffen.

Die Top-5 Berufsfelder bilden die Metalltechnik (890 Verträge), der Handel (820), die Kaufmännischen Berufe (673), die Hotellerie und Gastronomie (587) sowie die Elektrotechnik (303), die zusammen allein 76 Prozent aller neu eingetragenen Ausbildungsverträge auf sich vereinen.

Aus Sicht der IHK-Unternehmen ebenso erfreulich ist die Tatsache, dass sich die Zahl der noch unbesetzten Ausbildungsplätze für dieses Jahr deutlich reduziert hat. So weist die Lehrstellenbörse der IHK Dresden (www.ihk-lehrstellenboerse.de) aktuell noch 60 freie Plätze in 39 verschiedenen Unternehmen aus.

In ganz anderen Größenordnungen bewegen sich hingegen die Angebote für das Jahr 2015 und machen den ungebrochenen Nachwuchsbedarf der Unternehmen deutlich. Bereits heute werden für das kommende Jahr 1.320 Ausbildungsstellen von 648 Betrieben offeriert.

Industrie- und Handelskammer Dresden

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) ist mit 98.000 Mitgliedern aus den Branchen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Verkehr, Bau, Hotellerie und Gastronomie der größte Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft im Direktionsbezirk Dresden. Bei einer jährlichen Wirtschaftsleistung von mehr als 20 Milliarden Euro verantworten die IHK-Unternehmen rund 350.000 Arbeits- und über 12.000 Ausbildungsplätze. Neben der Hauptgeschäftsstelle in Dresden ist die IHK in Bautzen, Kamenz, Görlitz, Zittau und Riesa vertreten. Seit 1991 ist sie neben 80 IHKs deutschlandweit Mitglied des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin.