Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 642957

Innovation, Security, Startup-Space

27. Sächsischer Gemeinschaftsstand auf der CeBIT 2017

Dresden, (lifePR) - Vom 20. bis 24. März 2017 präsentieren sich vier mittelständische Unternehmen und vier Startups auf einem von der Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK) - stellvertretend für die drei sächsischen IHKs - organisierten und betreuten Gemeinschaftsstand auf der Messe CeBIT in Hannover. Ebenfalls mit auf dem Gemeinschaftsstand vertreten sind das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Dresden und die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS), welche auch in diesem Jahr ein Startup-Space ausrichten.

Unter dem Titel „Software-Standort Sachsen“ bieten die ausstellenden Firmen innovative Produkte und Dienstleistungen an. Sicherheit spielt dabei 2017 eine besonders große Rolle und der sächsische Gemeinschaftsstand zeigt im breitesten Sinne innovative Lösungen. Mit Angeboten für Kryptografie und sichere Vernetzung, Blockchain, innovatives IT-Zubehör, eCommerce-Software und vielem mehr repräsentieren die Firmen die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der IT-Branche im Freistaat Sachsen.

Es ist bereits die 27. sächsische Beteiligung auf der weltweit wichtigsten Plattform für die Digitalisierung von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft. Sie zeigt Lösungen und Trends aus den Bereichen digitale Transformation, IT-Security, Social Business, Mobile, Big Data & Cloud und Internet der Dinge.

Der sächsische Firmengemeinschaftsstand (A 36) befindet sich in Halle 5.

Die Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand:


comcrypto GmbH, Chemnitz
faizod GmbH & Co. KG, Dresden
LEICKE GmbH, Leipzig
VIOSYS AG, Leipzig/Dresden


Die Startups:


3D Interaction Technologies GmbH, Dresden
blugento GmbH, Leipzig
Innovailably, Leipzig
SupraTix GmbH, Dresden


Eingebunden in den Messeauftritt des Freistaates ist am 22. März von 9.30 bis 12.30 Uhr ein Fachforum SECURITY!, welches von Stefan Brangs, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für Digitales eröffnet wird. Unternehmen und Startups des Gemeinschafsstandes präsentieren und diskutieren gemeinsam mit weiteren sächsischen Ausstellern Herausforderungen, Trends, Innovationen und Marktchancen rund um das Thema Sicherheit für Daten, Infrastrukturen und Identitäten. Insbesondere bei der durch den Bitcoin bekannten Blockchain-Technologie sind sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen an der vordersten Entwicklungsfront, auch über Startups weltweit beteiligt und bieten darauf basierende Sicherheitslösungen für die Industrie an.

Vertreter der Medien sind ganz herzlich zur Teilnahme am Fachforum eingeladen – siehe beigefügter Ablaufplan.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jonglieren lernen in 7 Minuten … für Sitzberufler und Kopfarbeiter

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Stephan Ehlers ist Experte für Jonglieren, Lernen und Gehirn-Wissen und ist mit seiner Firma FQL (Fröhlich Qualität Liefern) Aussteller auf der...

FocusFrauen-Initiative bei Thomas Cook Group vorgestellt

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Am 22.2.18 fand erstmals die Führungskräftekonfer­enz weiblicher Managerinnen der Thomas Cook Gruppe in Frankfurt statt. Das Gründungstreffen...

Wer gibt den Ton an in der Musikbranche?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Künstler und deren Musik in der heutigen Zeit erfolgreich zu machen wird zweifelsfrei immer komplexer. Musikalische Kompetenz allein ist dabei...

Disclaimer