Dienstag, 14. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 249165

IHK-Betriebe starten mit 7,1 Prozent mehr Azubis ins Ausbildungsjahr

Dresden, (lifePR) - Gute Nachrichten vom Ausbildungsmarkt: Bis zum 31. August 2011 sind in den IHK-Berufen im Kammerbezirk Dresden 3.951 neue betriebliche Ausbildungsverträge abgeschlossen worden. Das sind 7,1 Prozent (263 Verträge) mehr als zum selben Zeitraum des Vorjahres.

Bei den IHK-Berufen stellen die ausbildenden Unternehmen des Kammerbezirkes Dresden damit mehr als 40 Prozent aller betrieblichen Ausbildungsplätze im Freistaat Sachsen.

Dr. Detlef Hamann, Hauptgeschäftsführer der IHK Dresden: "Wir hatten etwas Sorge, dass der Strom der eingehenden Ausbildungsverträge über die Sommerferien abreißen könnte. Zudem wussten wir, dass viele Betriebe die Auswahl ihrer neuen Azubis deutlich vorgezogen haben, und die Bewerberzahl nochmal rund 10 Prozent unter dem Vorjahr lag. Umso mehr freuen wir uns, mit einem so deutlichen Plus ins neue Ausbildungsjahr zu starten."

Mehr als die Hälfte aller Verträge wurden allein in den Bereichen Metalltechnik (831), Handel (821) und bei den Kaufmännischen Berufen (651) abgeschlossen.

Der anhaltend hohe Bedarf der Unternehmen an geeignetem Nachwuchs eröffnet nach wie vor viele Chancen für ausbildungsinteressierte Jugendliche. So sind in der Lehrstellenbörse der IHK Dresden unter: www.dresden.ihk.de/lehrstellen immer noch 224 freie Ausbildungsplätze zu finden. Am stärksten vertreten sind dabei die Hotel- und Gaststättenberufe, die Berufe der Metallverarbeitung und -technik sowie die Verkehrs- und Transportberufe. Zudem hält die Lehrstellenbörse bereits heute 216 konkrete Angebote für das Jahr 2012 bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

EIPOS-Brandschutzweiterbildung – ab 2019 in Düsseldorf

, Bildung & Karriere, EIPOS - Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ab 2019 weitet EIPOS seine Brandschutz-Weiterbildungsangebo­te auf Nordrhein-Westfalen aus und beginnt am 07. Februar 2019 in Düsseldorf mit...

Online-Umfrage zu Hartz-IV-Sanktionen: Viele würden die strengeren Regeln für Jüngere abmildern

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Welche Sanktionen sind bei Pflichtverletzungen von Hartz-IV-Empfängern angemessen? Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und...

"Syrien: Vielfalt, Tradition und Moderne"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Die Hochschule Bremen lädt am Mittwoch, dem 22. August 2018, 19 Uhr, zu einem öffentlichen Vortrag ein. Prof. Dr. Alexander Flores spricht im...

Disclaimer