Ausbildung ohne Grenzen

(lifePR) ( Cottbus, )
Europa rückt enger zusammen - auch in der Berufsausbildung. Über europäische Austauschprogramme und interkulturelle Mobilität diskutierten Auszubildende, Unternehmensvertreter und Berufsschüler am 13. Mai 2011 im Oberstufenzentrum Lausitz in Sedlitz. Zur Informationsveranstaltung "Berufsbildung ohne Grenzen" hatten die Industrie- und Handelskammer Cottbus und das Oberstufenzentrum Lausitz anlässlich der bundesweiten Europawoche vom 9. bis 15. Mai 2011 eingeladen.

Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus, betont das Anliegen der Wirtschaft bei dieser Aktion: "Wir wollen unsere jungen Leute ermutigen, Arbeits- und Lernerfahrungen im Ausland zu sammeln - bisher nutzen viel zu wenige diese Möglichkeiten. Immer mehr Unternehmen brauchen Fachkräfte, die neben einer guten beruflichen Ausbildung auch die Fähigkeit besitzen, über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg mit Unternehmen in ganz Europa und weltweit erfolgreich zusammenzuarbeiten".

Dr. Margit Lieback, Schulleiterin des Oberstufenzentrums Lausitz, erläutert den Hintergrund der Veranstaltung: "Ziel der Europawoche, die in diesem Jahr im Land Brandenburg unter dem Motto ,Europa in Brandenburg: Freiwillig mitmachen und gestalten' steht, ist es, den europäischen Gedanken zu fördern. Dieses Ziel stellt sich auch das Oberstufenzentrum Lausitz im Rahmen der Ausbildung junger Menschen. Mit Unterstützung der IHK Cottbus und IHK Ostbrandenburg ist im Jahr 2012 der Start eines

bilateralen Auszubildendenaustausches mit den Niederlanden geplant. Ich hoffe sehr, dass dieses Projekt Interesse bei vielen Auszubildenden und Unternehmen findet und erfolgreich sein wird."

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Erfahrungsberichte von Unternehmensvertretern und Auszubildenden sowie praktische Tipps zu Förderprogrammen und Organisation der Auslandsaufenthalte. So stellt beispielsweise das Programm "Azubi Mobil" der Europäischen Union geförderte Plätze für Auslandspraktika zur Verfügung. Teilnehmen können alle Jugendlichen in einer dualen Ausbildung, unabhängig von Ausbildungsjahr, Ausbildungsberuf oder -betrieb.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.