Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 311299

Unternehmensnachfolge: Sächsische IHKs beteiligen sich an Aktionstagen vom 7. bis 16. Mai

Zentrale Veranstaltung "Übertragung von Unternehmen" in der IHK Chemnitz

Chemnitz, (lifePR) - Das Thema Unternehmensnachfolge ist bereits jetzt in Sachsen sehr präsent und gewinnt weiter an Bedeutung. Nach Schätzungen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn stehen in Sachsen von 2010 bis 2014 rund 4.400 Unternehmen zur Übergabe an. Weil der familieninterne Nachfolger fehlt, muss der überwiegende Teil sein Unternehmen auf dem allgemeinen Markt anbieten und an externe Nachfolger übergeben. Für viele Inhaber ist dies ein schwieriger Prozess, bei dem es einige Hemmnisse zu meistern gilt.

Diesem brisanten Thema widmen sich die Aktionstage Unternehmensnachfolge, die sachsenweit vom 7. bis 16. Mai 2012 stattfinden. Foren, Sprechtage und individuelle Beratungen geben Auskunft. Die sächsischen Industrie- und Handelskammern beteiligen sich mit verschiedenen Informationsangeboten.

Zur Zentralen Veranstaltung "Übertragung von Unternehmen" im Rahmen dieser Aktionstage Unternehmensnachfolge lädt das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gemeinsam mit der IHK Chemnitz und der Handwerkskammer Chemnitz am 8. Mai ab 15:30 Uhr in den Kammersaal der IHK Chemnitz ein.

"Im Vordergrund steht bei dieser Problematik, über Jahre geschaffene Unternehmenswerte, das Know-how und die damit verbundenen Arbeitsplätze in der Region zu halten", betont Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der IHK Chemnitz.

"Wir müssen noch eindringlicher vermitteln, dass das sensible Thema Nachfolge frühzeitig in die Unternehmensstrategie einbezogen wird. Nur so können die Anforderungen in ihrer Komplexität rechtzeitig erkannt und bewältigt werden. Die IHK Chemnitz bietet hierfür seit Jahren zahlreiche Unterstützungen an. Sprechtage, Finanzierungsberatung und die Unternehmensnachfolgebörse nexxt-change zählen zum permanenten Serviceangebot der IHK."

Die Veranstaltung am 8. Mai bietet bereits Gelegenheit für einen regen Austausch zwischen Experten auf dem Gebiet der Unternehmensnachfolge und Unternehmern sowie Interessenten. Im Mittelpunkt der Vorträge stehen die Veräußerungsmöglichkeiten von Unternehmen und die besonderen Probleme bei der Übertragung von Kapitalgesellschaften.

Prof. Dr. Heribert Heckschen vom Notariat HECKSCHEN & VAN DE LOO in Dresden klärt in seinem Vortrag "Veräußerung von Unternehmen: verkaufen, verschenken, vererben" über die Eckpunkte der Unternehmensnachfolge auf. Anschließend geht Hendrik Sebastian, Geschäftsführer der ECOVIS WWS Steuerberatungsgesellschaft mbh in Chemnitz auf Besondere Probleme bei der Übertragung von Kapitalgesellschaften ein und bietet so einen tieferen Einblick in die Thematik. Schließlich fällt im Rahmen der Veranstaltung der Startschuss für den 2. Wettbewerb der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH zur Unternehmensnachfolge, "Sächsischer Meilenstein - Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge". Während der gesamten Veranstaltung ist genügend Zeit für Fragen und für Diskussionen eingeplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

44 Praktika in 150 Tagen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Reutlingen

Zwei junge Menschen lernen auf einem Roadtrip durch ganz Deutschland Handwerksberufe in Rekordzeit kennen. Ihr Ziel: Das Handwerk erleben und...

Gut vernetzt und beste Chancen: 15 Studierende erhalten das begehrte Deutschlandstipendium

, Bildung & Karriere, Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Im feierlichen Rahmen und in Anwesenheit ihrer Förderer erhielten gestern 15 Studierende der Hochschule Ludwigshafen am Rhein in Anerkennung...

Austrian Airlines ist neuer Unternehmenspartner im dualen Studiengang "Aviation Management (B.A.)"

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Der Fachbereich Touristik/Verkehrswe­sen hat im November gemeinsam mit der Austrian Airlines AG einen Kooperationsvertrag im dualen Studiengang...

Disclaimer