Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158810

"Russlandtag 2010 - Neue Chancen nutzen" am 27. April 2010 in der IHK Chemnitz

Chemnitz, (lifePR) - Russland wird deutschen Exporteuren in den kommenden Jahren wieder gute Geschäftschancen bieten - auch wenn das Land noch immer mit den Folgen der Krise ringt. Doch die Vorboten des Aufschwungs sind da. Die Preise für Erdöl, Erdgas und Metalle haben sich wieder erholt, das kurbelt auch andere Wirtschaftszweige an. Von der russischen Wirtschaft kann künftig ein realer Zuwachs von jährlich 3 bis 5% erwartet werden, - so eine Prognose der Germany Trade & Invest (gtai) zu den Top-Exportmärkten 2010.

Der Russlandtag in der IHK in Chemnitz findet alljährlich im Frühjahr statt. 2010 will er Ideen und Anregungen bieten, wie sich ein deutsches Unternehmen im beginnenden Wiederaufschwung am russischen Markt positionieren kann. Die Referenten kommen u. a. von der gtai, Rödl & Partner Moskau und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer.

Ansprechpartnerin: Birgit Voigt, Tel.: (371) 6900-1242, E-Mail: voigt@chemnitz.ihk.de
Ort: IHK Chemnitz, Straße der Nationen 25, 09111 Chemnitz
Kammersaal
Zeit: 10:00 - 15:00 Uhr

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hackerangriff mit möglicher politischer Intention auf Berliner Kunst-Startup

, Kunst & Kultur, Collasta GmbH

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12/13.12.2017) hat ein von der Koreanischen Halbinsel ausgehender Hackerangriff auf das Berliner Kunst-Startup...

Sonderausstellung "ECHTZEIT. Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

. ECHTZEIT Zwischen Millisekunde und Authentizität Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017 16.12.2017-11.3.2018 Das Dresdner Zentrum der...

"Sublimation - Mind, Matter, Concept in Art after Modernism": Internationale Konferenz

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

In Kooperation mit dem Philosophischen Seminar und der Abteilung Kunstgeschichte (JGU Mainz) findet am Samstag, 16/12 der letzte Tag der Konferenz...

Disclaimer