Mittwoch, 17. Januar 2018


Run auf Bildungsprämie ungebrochen

Chemnitz, (lifePR) - Es hat sich längst herumgesprochen, dass Weiterbildungen für das berufliche Fortkommen durch ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bezuschusst und damit für viele Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen erschwinglich werden. Das erklärt auch die hohe Zahl an Beratungsgesprächen bei einer der Chemnitzer Beratungsstellen, der hiesigen IHK. Das Anfang des Jahres ausgereichte Kontingent an Bildungsgutscheinen war schnell verbraucht und wurde jetzt wieder aufgefüllt. Lediglich ein Beratungsgespräch - bei dem auch die weiteren Fördervoraussetzungen abgefragt werden - ist notwendig, möchte man 50% der Weiterbildungskosten, maximal 500,00 €, erlassen bekommen. Der Weg zum Prämiengutschein ist damit erstaunlich einfach und unbürokratisch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebswirtschaftliches Know-how für Berufstätige

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle

Die Hochschule Osnabrück bietet innerhalb ihres berufsbegleitenden BWL-Weiterbildungsprogra­mms ZERTflex ab März zwei neue und derzeit kostenlose...

Wormser Student belegt mit seiner Idee den zweiten Platz beim Start-Up Hackathon in Kalifornien

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Seit August 2017 ist Jonas Deichelmann, Informatikstudent der Hochschule Worms, für ein Semester an der California State University in Monterey...

23. Januar, 18 Uhr: "Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen - ist eine ethische Bilanzierung möglich?"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

„Gemeinwohl und Nachhaltigkeit“ ist eine neue Reihe der Fakultät Wirtschaftswissensch­aften und des International Graduate Center der Hochschule...

Disclaimer