Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 476629

INDAMED freut sich über 1.000ste MEDICAL OFFICE®-Praxis

Schwerin, (lifePR) - "Der Umstieg auf MEDICAL OFFICE® lief hervorragend und die Datenübernahme aus unserem alten System hat überzeugend geklappt", freut sich Dr. Bernhard Brönneke. Die Praxis des Facharztes für Allgemeinmedizin in Ostercappeln ist die 1.000ste MEDICAL OFFICE®-Praxis. "Dass wir die 1.000er-Marke bei den Praxen geknackt haben, die unsere Praxissoftware MEDICAL OFFICE® einsetzen, ist für uns ein Meilenstein", erklärt INDAMED-Geschäftsführer Uwe Streit. "Service und Funktionalität überzeugen immer mehr Praxisteams davon, auf unser System umzusteigen", ergänzt INDAMED-Geschäftsführer Heiko Rügen. "Wir freuen uns schon darauf, den 5.000sten ärztlichen MEDICAL OFFICE®-Anwender begrüßen zu können", steckt INDAMED-Vertriebsleiter Walter Groenewold das nächste Ziel.

Auf die Frage, warum er zu MEDICAL OFFICE® von INDAMED gewechselt ist, erklärt Dr. med. Bernhard Brönneke: "Unser altes System haben wir zwanzig Jahre lang genutzt. Doch dann ließen Support und Service immer weiter nach. Auch die Software wurde zunehmend umständlicher und ineffizienter." Brönneke und sein Team fragten ihren langjährigen Praxis-IT-Betreuer Theo Schinner von Unternehmen Futura Medica, welche Software empfehlenswert sei. "Herr Schinner betreut uns seit zwanzig Jahren und ist ein sehr verlässlicher Partner. Er empfahl uns MEDICAL OFFICE®", berichtet Brönneke. Nachdem das Praxisteam zunächst einen Nachmittag lang mit einer Testversion des Systems gearbeitet hat ließen der Allgemeinmediziner und das Team eine Test-Datenübernahme durchführen. "Das lief absolut überzeugend", resümiert der Arzt. Ebenso wichtig für die Entscheidung sei es laut Brönneke gewesen, "dass weiterhin Futura Medica unser Ansprechpartner rund um Soft- und Hardware bleibt." MEDICAL OFFICE® sei sehr flexibel und biete viele individuelle Einstellmöglichkeiten. Besonders gelungen findet er die medizinische Datenbank: "Die Datenbank ist hervorragend und bietet gute Suchfunktionen. Das ist sehr hilfreich. Auch das Management von DMP oder Hausärzteverträgen funktioniert viel einfacher als bei unserer alten Software." Für den Praxisalltag eines Allgemeinmediziners finden sich in MEDICAL OFFICE® laut Brönneke sämtliche Blankoformulare, die benötigt werden. Für Hausbesuche oder den ärztlichen Notdienst setzt der Arzt einen Laptop ein. "Der Praxisbetrieb läuft normal weiter, wir können sowohl in der Praxis als auch am Laptop Eintragungen vornehmen. Der Datenabgleich ist nach dem Anbinden des Laptops an den Praxisserver binnen Sekunden erledigt", hebt Brönneke hervor. "Wir freuen uns sehr über so zufriedene Anwender. Das ist uns Bestätigung und Ansporn zugleich", erklärt INDAMED-Geschäftsführer Streit.

INDAMED EDV-Entwicklung und -Vertrieb GmbH

Die INDAMED EDV-Entwicklung und Vertrieb GmbH wurde vor rund 20 Jahren von Ärzten gegründet. Ihre Gesellschafter sind Ärzte und Informatikingenieure, die in enger Zusammenarbeit Programme für niedergelassene Ärzte, Notfalldienstzentralen, Therapeuten, Ambulanzen ebenso wie für die neuen Formen der Berufsausübungsgemeinschaften entwickeln. Wie schon der Name - INDAMED - INtegrierte DAtenverarbeitung in der MEDizin ausdrückt, ist es Ziel des Unternehmens, Zusammenhänge zu erkennen und zu nutzen und damit einen hohen Rationalisierungs- und Optimierungsgrad zu erreichen. INDAMED gewährleistet die permanente Weiterentwicklung von MEDICAL OFFICE®, dem flexibel einsetzbaren Programmsystem für Praxis, Ambulanz und Ärztenetze, das bei der täglichen Arbeit hilft, informiert, koordiniert, dokumentiert und disponiert. MEDICAL OFFICE® unterstützt und verbessert den Arbeitsablauf. Es ist ein sicheres Mittel zu medizinischem und wirtschaftlichem Erfolg. www.indamed.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Duisburger Beispiel 2017 für Borderline-Projekte

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Es gibt Erkrankungen, über die redet man nicht gern. Umso wichtiger ist dann, dass andere es tun. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister...

Biologische Arzneimittel: Mehr Therapiechancen für Patienten

, Gesundheit & Medizin, QuintilesIMS

Der Umsatz mit biotechnologisch hergestellten Medikamenten ist in den letzten zehn Jahren sowohl weltweit als auch in Deutschland etwa doppelt...

"Muss man sich wegen einer Zahnimplantation Sorgen machen?"

, Gesundheit & Medizin, Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, auf dem eine Krone, Brücke oder Prothese befestigt werden kann, sollte der eigene Zahn verloren...

Disclaimer